Erste Titanosauriernester in Brasilien entdeckt

sau

Die Titanosaurier waren Pflanzenfresser und während der Kreidezeit, die vor 145 Millionen Jahren begann, über fast alle Kontinente verbreitet (Fotos: Consejo Nacional de Investigaciones Científicas y Técnicas/Nature)
Datum: 11. April 2022
Uhrzeit: 16:29 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Forscher des Nationalen Rates für Wissenschaftliche und Technische Forschung (Conicet) haben in Brasilien einen legendären Fund gemacht: die erste Niststätte eines Titanosauriers, die im Bundesstaat Tocantis zusammen mit Eiern von 12 cm Durchmesser gefunden wurde. Experten schätzten, dass die fossilen Überreste etwa „80 Millionen Jahre alt“ sind. Die Arbeiten wurden in Zusammenarbeit mit Paläontologen und Geologen des brasilianischen Staates durchgeführt. Gleichzeitig wiesen die Fachleute darauf hin, dass es sich um den ersten Nachweis dieser Art von Dinosauriern handelt, die zu den „größten“ Arten gehören. Alle gesammelten Informationen wurden in der Zeitschrift „Scientific Reports“ der Nature Group veröffentlicht. Bislang wurden nur eine Reihe von isolierten Eiern entdeckt, das erste in den 1990er Jahren im Bezirk Ponta Alta. Bereits 1951 waren in einer benachbarten Region Titanosaurier-Schlüpflinge gefunden worden.

Die Titanosaurier waren Pflanzenfresser und während der Kreidezeit, die vor 145 Millionen Jahren begann, über fast alle Kontinente verbreitet. Die überwiegende Mehrheit der Fossilien wurde jedoch in Südamerika gefunden, mit dem Epizentrum in Argentinien und Brasilien – eine beachtliche Anzahl wurde auch in Spanien, Frankreich, Rumänien und Indien entdeckt. Forscher behaupten, dass ihr erfolgreiches Überleben mit verschiedenen physiologischen und ökologischen Faktoren zusammenhängt, aber der wichtigste Punkt ist der Nistprozess, den sie in feindlichen Umgebungen entwickeln konnten und der es ihnen ermöglichte, sich weltweit zu verbreiten. Gleichzeitig wurden sie bis zu 25 Meter lang, was in krassem Gegensatz zur Größe der Eier steht, die nur einen Durchmesser von 12 Zentimetern hatten.

Der Experte Lucas Fiorelli, der an den Entdeckungen beteiligt war, erläuterte weitere Details. „Sie nisteten in einer Herde in einem großen Gebiet und bauten riesige Nester mit Dutzenden von Eiern. Ihr Verhalten ähnelte dem von Meeresschildkröten, die regelmäßig an dieselben Orte zurückkehren. Die Dinosaurier wendeten auch eine merkwürdige Vergrabungsstrategie an, um die Inkubation unter speziellen halbtrockenen Bedingungen und bei Umgebungswärme aufrechtzuerhalten“. Die Funde wurden durch die Schließung eines französischen Unternehmens ermöglicht, das mit der Erkundung von Kalksteinvorkommen in diesem Gebiet beauftragt war. Gleichzeitig wurden die Eizellen CT-Scans unterzogen, um zu versuchen, Embryonen in ihnen zu finden, aber die Versuche waren erfolglos. Eines der am besten erhaltenen Gelege mit der Bezeichnung CPPLIP 1798 wies die Besonderheit auf, dass die Eier übereinander lagen und sich berührten, und zwar in einer fast schalenartigen Ablage.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!