Fußballlegende Freddy Rincón nach Autounfall in kritischem Zustand – Update

freddy

Der 55-jährige ehemalige Mittelfeldspieler von Real Madrid schoss siebzehn Tore für Kolumbien und nahm an drei Weltmeisterschaften teil (Foto: SC Corinthians Paulista)
Datum: 12. April 2022
Uhrzeit: 15:48 Uhr
Ressorts: Kolumbien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der ehemalige kolumbianische Kapitän Freddy Rincón befindet sich nach einem Autounfall in Cali mit schweren Kopfverletzungen in einem kritischen Zustand. Rincón saß am Steuer eines Wagens, in dem sich vier weitere Personen befanden, als dieser am frühen Montagmorgen (11.) Ortszeit mit einem Bus zusammenstieß. Alle Insassen des Autos wurden verletzt, ebenso der Busfahrer. „Freddy Eusebio Rincón wurde heute Morgen mit einem Schädel-Hirn-Trauma ins Krankenhaus eingeliefert“, teilte die Klinik Imbanaco mit.

Der 55-jährige ehemalige Mittelfeldspieler von Real Madrid schoss siebzehn Tore für Kolumbien und nahm an drei Weltmeisterschaften teil. Gemeinsam mit Carlos Valderrama hält er den Rekord für die meisten WM-Endrundenteilnahmen seines Landes, da er in zehn Turnierspielen zum Einsatz kam. Rincón gehörte zu der Mannschaft, die die 28-jährige Wartezeit auf eine WM-Teilnahme beendete, als sie sich für die Endrunde 1990 qualifizierte und beim 1:1-Unentschieden gegen den späteren Sieger Westdeutschland ein denkwürdiges Tor erzielte. Er spielte auch für Napoli, Palmeiras und Santos und führte Corinthians im Jahr 2000 zum Sieg bei der allerersten Fifa-Klub-Weltmeisterschaft.

Update, 14. April

Ärzte der Inambaco-Klinik in Cali gaben den Tod von Freddy Rincón bekannt. „Der Koloss von Buenaventura konnte dieses Match nicht gewinnen und ist in die Ewigkeit aufgebrochen“, so seine Angehörigen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!