Höchstes Gebäude in São Paulo kurz vor Fertigstellung

spiess

Zwei Meter mehr genügten dem Gebäude "Platina 220" in Tatuapé im Ostteil der Hauptstadt São Paulo, um das symbolträchtige "Mirante do Vale" im Zentrum zu übertreffen und das höchste Gebäude der Wirtschaftsmetropole werden (Foto: Divulgacao)
Datum: 11. Mai 2022
Uhrzeit: 15:08 Uhr
Ressorts: Brasilien, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Zwei Meter mehr genügten dem Gebäude „Platina 220“ in Tatuapé im Ostteil der Hauptstadt São Paulo, um das symbolträchtige „Mirante do Vale“ im Zentrum zu übertreffen und das höchste Gebäude der Wirtschaftsmetropole werden. Mit 172 Metern Höhe und 50 Stockwerken wird der Neubau 190 Hotelzimmer, 80 Wohnungen, 50 Geschäftsräume und 19 Geschäfte im Erdgeschoss beherbergen. Der Komplex wird voraussichtlich im Juli dieses Jahres fertig gestellt sein, alle Unternehmensbereiche sind bereits verkauft worden. Das in der Rua Bom Sucesso gelegene Grundstück hat eine Fläche von 6.400 Quadratmetern. Zwanzig Aufzüge wurden in dem Gebäude installiert, um die Menschen zu befördern. Sechs von ihnen haben eine erhöhte Geschwindigkeit und brauchen nur 42 Sekunden, um die Spitze des Gebäudes zu erreichen – die leichte Bewegung verursacht bei den Passagieren sogar ein „verstopftes Ohr“.

Die Ankunft des „Betonspießes“ ist jedoch keine isolierte Aktion. Das Stadtviertel Tatuapé hat in den letzten Jahren eine hohe Vertikalisierung erfahren. Dort steht auch das mit 168 Metern bisher höchste Wohngebäude der Stadt, das im Jahr 2021 fertiggestellt wurd. Das Projekt wird von derselben Baufirma „Porte Engenharia“ gebaut, die sagt, es sei „nicht geplant“ gewesen, zwei Hochhäuser im Abstand von 1,6 Kilometer zu bauen. Die enorme Größe der Gebäude, so das Unternehmen, war das Ergebnis eines weiteren Wunsches: die Bürgersteige sollten für den Fußgängerverkehr frei bleiben, insbesondere für die Geschäfte, die die Flächen auf Straßenniveau belegen sollten. In diesem Sinne war es notwendig, den Turm höher zu bauen, um die Räume besser ausnutzen zu können, ohne auf die Bürgersteige zu stoßen. Einer der wichtigsten Bezugspunkte für die Errichtung des neuen Gebäudes mit verschiedenen Nutzungen ist die Avenida Paulista, die eine wichtige Handelsachse der Stadt darstellt, aber auch ein blühendes Nachtleben hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!