Präsident von El Salvador präsentiert „Bitcóin City“

bitcoin

El Salvadors Präsident Nayib Bukele hat am Dienstag (10.) die ersten Bilder von "Bitcóin City" präsentiert (Fotos: Twitter/Bukele)
Datum: 12. Mai 2022
Uhrzeit: 12:22 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

El Salvadors Präsident Nayib Bukele hat am Dienstag (10.) die ersten Bilder von „Bitcóin City“ präsentiert. Das Staatsoberhaupt des zentralamerikanischen Landes hatte die geplante Steueroase für Kryptowährungen und Blockchain-Technologie bereits im November 2021 angekündigt. Bukele hat über das soziale Netzwerk „Twitter“ Illustrationen und Fotos von maßstabsgetreuen Modellen geteilt, die vorwegnehmen, wie die Metropole an der Küste von El Salvador in der Nähe des Vulkans Conchagua aussehen wird. Er hat jedoch nicht geklärt, wann oder wie der Bau beginnen wird, der angeblich durch den Verkauf von Staatsanleihen in Bitcoin im Wert von einer Milliarde US-Dollar finanziert werden sollte und von der Regierung noch nicht auf dem Markt platziert wurde. Bukele hat klargestellt, dass die echte Version von „Bitcóin City“ im Gegensatz zu dem goldenen Modell auf den Fotos voller Grünflächen sein wird. Er hat auch darauf hingewiesen, dass es Denkmäler, einen Aussichtspunkt auf den Vulkan, Gewerbe- und Wohngebiete und einen Flughafen geben wird. Bukele sagte letztes Jahr, dass die meisten herkömmlichen Steuern in diesem Gebiet nicht gelten werden. „Wir werden keine Einkommenssteuer haben, für immer. Keine Einkommenssteuer, keine Grundsteuer, keine Steuern auf die Einstellung von Personal, keine Gemeindesteuern und keine CO2-Emissionen. Die einzigen Steuern, die Sie in ‚Bitcoin City‘ zahlen werden, ist die Mehrwertsteuer, von der die Hälfte für die Bezahlung von Kommunalobligationen und der Rest für die öffentliche Infrastruktur und die Instandhaltung der Stadt verwendet wird“, versicherte das Staatsoberhaupt bei der Vorstellung des Projekts im November.

Bukele wies auch darauf hin, dass die Regierung von El Salvador an diesem Montag 500 Bitcoins erworben hat, was der bisher größte Kauf der Kryptowährung war. Vor dem Hintergrund, dass der Bitcoin-Preis zum ersten Mal seit Juli 2021 unter die Marke von 31.000 US-Dollar fiel, kauften die Salvadorianer die Kryptowährung laut dem Präsidenten zu einem Durchschnittspreis von 30.744 US-Dollar. „Bloomberg“ schätzt, dass El Salvador 2.301 Bitcoins gekauft hat, seit sie im September gesetzliches Zahlungsmittel wurden. Die Token haben einen Gesamtwert von 74 Millionen US-Dollar und liegen damit deutlich unter den 103 Millionen US-Dollar, die Bukele für sie bezahlt hat. Das Land scheint jedoch nicht in der Lage zu sein, diese Kosten zu tragen. Die Kurse der Staatsanleihen El Salvadors brachen im April ein und fielen um 15,1 Prozent auf ein Rekordtief, ein Rückgang, der seit dem Ausbruch des Krieges mit Russland nur noch von den Schulden der Ukraine übertroffen wurde.

Tatsächlich werden die 2032 fälligen Referenzanleihen El Salvadors mit vierzig Prozent ihres Nennwerts zu historischen Tiefstständen gehandelt, was darauf hindeutet, dass sich die Anleger auf einen Zahlungsausfall einstellen. Der Präsident der Zentralbank von El Salvador hat jedoch versichert, dass es „kein Risiko“ gebe, dass das Land gegenüber seinen Gläubigern in Verzug gerate. Die Ratingagentur „Fitch Ratings“ senkte jedoch im Februar das Rating des Landes auf CCC – eine Stufe unter dem spekulativen Rating – und warnte vor der zunehmenden Abhängigkeit von kurzfristigen Schulden, begrenzten Finanzierungsquellen und einer steigenden Staatsverschuldung, die bis 2022 voraussichtlich siebenundachtzig Prozent des BIP erreichen wird. Diese Herabstufungen wurden von „Moody’s“ übernommen.

Der Übergang El Salvadors zu einer auf Blockchain und Kryptowährungen basierenden Wirtschaft scheint ein Fehlschlag zu sein. Eine Studie des „National Bureau of Economic Research“ aus dem Jahr 2021 zeigt, dass nur zwanzig Prozent der Salvadorianer, die die Chivo-App heruntergeladen haben, die von der Regierung zur Erleichterung täglicher Kryptowährungstransaktionen entwickelt wurde, diese auch weiterhin nutzen, nachdem sie die dreißig US-Dollar ausgegeben haben, die die Behörden zur Förderung ihrer Nutzung verschenkt hatten. In diesem Zusammenhang forderte der „IWF“ die salvadorianische Regierung erneut auf, die Einführung des Kryptoassets als gesetzliches Zahlungsmittel rückgängig zu machen und warnte im Februar, dass es vor allem aufgrund seiner hohen Volatilität erhebliche Risiken für die Finanzstabilität des zentralamerikanischen Landes birgt. Die Gespräche der internationalen Organisation mit dem Land sind ins Stocken geraten, seit der „IWF“ angekündigt hat, dass er die Risiken von Bitcoin bewerten muss, bevor er einen Kredit gewährt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.