Zahl der Morde in Brasilien geht weiter zurück

mord

Laut dem von einem Medienkonsortium erstellten nationalen Tötungsindex, der auf offiziellen Daten aus sechsundzwanzig Bundesstaaten und dem Bundesdistrikt basiert, geht die Zahl der Morde in Brasilien auch 2022 weiter zurück (Foto: Archiv)
Datum: 18. Mai 2022
Uhrzeit: 12:30 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Laut dem von einem Medienkonsortium erstellten nationalen Tötungsindex, der auf offiziellen Daten aus sechsundzwanzig Bundesstaaten und dem Bundesdistrikt basiert, geht die Zahl der Morde in Brasilien auch 2022 weiter zurück. Demnach wurden im größten Land Südamerikas in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres 10.200 Morde begangen, was einem Rückgang von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Bereits im vergangenen Jahr war die Zahl der Morde in Brasilien um sieben Prozent zurückgegangen, wie eine exklusive Umfrage des „Monitor da Violência“ belegt. 2021 gab es 41.100 vorsätzliche gewaltsame Todesfälle im Land, die niedrigste Zahl in der gesamten historischen Reihe des brasilianischen Forums für öffentliche Sicherheit, das seit 2007 Daten sammelt.

Nach Ansicht der Experten ist die geringere Zahl der Todesopfer auf eine Reihe von Faktoren zurückzuführen, u. a. auf die veränderte Dynamik des brasilianischen Drogenmarktes, die stärkere Kontrolle und den Einfluss der Regierungen auf die Kriminellen, die Beschwichtigung von Konflikten zwischen verschiedenen Gruppierungen, die öffentliche Sicherheits- und Sozialpolitik und den Rückgang der Zahl junger Menschen in der Bevölkerung.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!