Bolsonaro lobt Polizeieinsatz mit zweiundzwanzig Toten in Rio de Janeiro – Update

koks

Präsident Bolsonaro lobt Polizeieinsatz in Vila Cruzeiro – Foto: Reproduktion
Datum: 25. Mai 2022
Uhrzeit: 11:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Präsident Jair Messias Bolsonaro hat am Dienstagabend (24.) Ortszeit in den sozialen Netzwerken den gemeinsamen Einsatz der Spezialeinheit „Batalhão de Operações Policiais Especiais“ (BOPE), der Militärpolizei und der Bundespolizei für Straßenwesen (PRF) in Vila Cruzeiro (Penha-Komplex, Nordzone von Rio) gelobt. Dabei kamen zweiundzwanzig Menschen, darunter eine Bewohnerin, ums Leben. Bolsonaro gratulierte „den Kriegern des BOPE und der Militärpolizei von Rio de Janeiro“, dass sie „mindestens zwanzig Kriminelle, die mit dem Drogenhandel in Verbindung stehen, in einer Konfrontation neutralisiert haben, nachdem sie während einer Operation gegen die Anführer der kriminellen Gruppierungen durch Schüsse angegriffen wurden“.

„Die Operation war monatelang geplant worden und Sicherheitsbeamte überwachten die Schritte der Drogenbarone, um sie außerhalb der Gemeinde festzunehmen, was aufgrund des Angriffs der Gruppe nicht möglich war, Deshalb musste Gewalt angewendet werden, um die Aktionen einzudämmen“, schrieb Bolsonaro. Das Staatsoberhaupt wies darauf hin, dass ein Teil der Zielpersonen der Operation für die Ermordung von dreizehn Mitarbeitern der öffentlichen Sicherheit nur im Jahr 2022 verantwortlich war. „Sogenannte ‚Spezialisten‘ verschweigen diese Informationen, um diejenigen zu dämonisieren, die ihr Leben für uns riskieren“, kritisierte Bolsonaro. „Die integrierte Aktion führte auch zur Beschlagnahmung einer großen Menge an Drogen, dreizehn Gewehren, vier Pistolen, zwölf Granaten und zur Sicherstellung von dreißig gestohlenen Fahrzeugen“. Er bedauere mehrfach den Tod der Bewohnerin und kritisierte die Berichterstattung in der Presse.

Update

Nach Angaben der Behörden ist die Zahl der Todesopfer aus „mindestens sechsundzwanzig“ gestiegen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!