Brasilien: Weitere Flughäfen werden privatisiert

airport

Die neuen Investitionen in die fünfzehn Flughäfen dürften sich auf rund 1,4 Milliarden US-Dollar belaufen (Foto: TVGlobo)
Datum: 02. Juni 2022
Uhrzeit: 13:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Der brasilianische Rechnungshof „Tribunal de Contas da União“ (TCU) hat am Mittwoch (1.) die Konzession für den Flughafen Congonhas in São Paulo und vierzehn weitere Terminals genehmigt. Die Minister billigten den Vorschlag von Minister Walton Alencar. Er ging davon aus, dass es keine Unregelmäßigkeiten gegeben hatte und dass der Privatisierungsprozess fortgesetzt werden kann. „Es wurden keine Unregelmäßigkeiten oder Unkorrektheiten festgestellt, die gegen die Fortsetzung der siebten Runde der Flughafenkonzessionen sprechen“, so Alencar. Die neuen Investitionen in die fünfzehn Flughäfen dürften sich auf rund 1,4 Milliarden US-Dollar belaufen, wie aus den Machbarkeitsstudien für die Privatisierungen hervorgeht, die 2019 durchgeführt wurden. Den Studien zufolge ist der Flughafen Congonhas der zweitgrößte Flughafen des Landes, auf dem jährlich etwa 22,7 Millionen Passagiere abgefertigt werden. Die in den Studien für dieses Terminal erwarteten Investitionen belaufen sich auf siebenhundert Millionen US-Dollar, fast die Hälfte des für die Runde erwarteten Betrags.

Die Regierung hofft, diese Terminals noch in diesem Jahr versteigern zu können, aber die Präsidentschaftswahlen im Oktober stellen ein Hindernis dar – wie zum Beispiel bei der Privatisierung von „Eletrobras“. In einer Erklärung gab das Infrastrukturministerium bekannt, dass es die Ausschreibung noch im Juni veröffentlichen wird, also innerhalb des von der Regierung festgelegten Zeitplans für die Auktion in der zweiten Hälfte des Jahres 2022.

Die vollständige Liste der in dieser Phase zu versteigernden Terminals setzt sich wie folgt zusammen:

Congonhas und Campo de Marte (SP)

Campo Grande, Corumbá, Ponta Porã (MS)

Belém, Santarém, Marabá, Parauapebas und Altamira (PA)

Jacarepaguá (RJ)

Montes Claros, Uberlândia und Uberaba (MG)

Macapá (AP)

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!