„Aerus“: Neue Fluggesellschaft in Mexiko

aerus

"Aerus" ist Teil des Mischkonzerns "Grupo Herrera", der über achtzig Jahre Erfahrung in der Automobil-, Finanz- und Immobilienbranche verfügt (Foto: Aerus)
Datum: 02. Juni 2022
Uhrzeit: 14:24 Uhr
Ressorts: Mexiko, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

In Mexiko hat die Bundesagentur für Zivilluftfahrt „Agencia Federal de Aviación Civil“ (AFAC) die Konzession an eine neue mexikanische Fluggesellschaft vergeben. Der Pressemitteilung zufolge wird das Unternehmen „Aerotransportes Rafilher S.A. de C.V“ unter dem Markennamen „Aerus“ die erste Phase seiner Aktivitäten im Nordosten des Landes mit inländischen und internationalen Flügen beginnen und plant, den kommerziellen Betrieb im ersten Quartal 2023 aufzunehmen. Aus der Erklärung geht nicht im Einzelnen hervor, welche Ziele das Unternehmen abdecken wird, aber es hat sich zum Ziel gesetzt, Strecken zu bedienen, die derzeit von keiner anderen Fluggesellschaft bedient werden und eine Vielzahl von Frequenzen anzubieten, um sich als regionales Geschäftsmodell zu positionieren und so zu einem funktionierenden Partner für seine Kunden zu werden.

„Aerus“ ist Teil des Mischkonzerns „Grupo Herrera“, der über achtzig Jahre Erfahrung in der Automobil-, Finanz- und Immobilienbranche verfügt. Die Gruppe hat ihren Sitz in San Luis Potosi und besitzt seit 1990 eine Lufttaxilizenz. „Unsere Vision ist es, bis 2030 einhundert Prozent des nationalen Territoriums mit inländischen und internationalen Flügen abzudecken und dies auf nachhaltige Weise zu tun, nicht nur in Bezug auf die Umwelt, sondern auch, um einen positiven Einfluss auf die Gemeinden zu haben, in denen wir präsent sein werden und um sicherzustellen, dass das Geschäftsmodell tragfähig ist, um unsere Dienste weiterhin anbieten zu können“, so Javier Herrera Garcia, CEO von „Aerus“.

Auf einem Markt, auf dem „Volaris“, „Viva Aerobus“ und „Aeromexico“ mit mehr als siebenundneunzig Prozent des Angebots dominieren, beschränkt sich der Wettbewerb bei den regionalen Betreibern auf „Aeromar“, „TAR Aerolineas“ und „Calafia“. „Calafia Airlines“, gegründet 1992, ist die größte regionale Fluggesellschaft im Nordwesten Mexikos. Sie verfügt über eine Flotte von zwei Embraer 120ER und vier ERJ 145, die einundzwanzig Städte miteinander verbinden. In den ersten vier Monaten (Januar-April) des Jahres 2022 beförderte sie 46.211 Passagiere. „Aero Servicios Guerrero“ (ASG) ist eine weitere Fluggesellschaft, die Verbindungen in den Nordwesten des Landes anbietet. Die Flotte besteht aus drei Cessna Grand Caravans und zwei Cessna 402 und verbindet elf Städte in Baja California, Baja California Sur, Sinaloa und Sonora.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!