Verkauf von E-Zigaretten bleibt in Brasilien verboten

zig

Elektronische Zigaretten sind Geräte, die mit einer Lithiumbatterie und einer Patrone oder Nachfüllpackung betrieben werden, in der die Flüssigkeit gespeichert ist (Foto: Ministério da Saúde)
Datum: 08. Juli 2022
Uhrzeit: 12:27 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Nationale Gesundheitsaufsichtsbehörde (Anvisa) wird das Verbot der Einfuhr, der Werbung und des Verkaufs von elektronischen Zigaretten in Brasilien aufrechterhalten. Die Beschränkung gilt seit 2009, aber der Verkauf erfolgt weiterhin illegal im Land. Die Entscheidung wurde auf der 10. Sitzung des Kollegialvorstands der Agentur getroffen. Der Verwaltungsrat folgte einstimmig dem Vorschlag von Direktorin Cristiane Rose Jourdan. Ihr zufolge zeigen wissenschaftliche Studien, dass der Gebrauch von elektronischen Rauchgeräten (E-Zigaretten) mit einem erhöhten Risiko für junge Menschen, zu rauchen, einer potenziellen Abhängigkeit und verschiedenen Schäden für die Lungen-, Herz-Kreislauf- und neurologische Gesundheit verbunden ist.

Elektronische Zigaretten sind Geräte, die mit einer Lithiumbatterie und einer Patrone oder Nachfüllpackung betrieben werden, in der die Flüssigkeit gespeichert ist. Dieses Gerät hat einen Zerstäuber, der das Nikotin erhitzt und verdampft. Das Gerät verfügt auch über einen Sensor, der im Moment des Paffens aktiviert wird und die Batterie und das LED-Licht einschaltet. Die Verdampfungstemperatur des Widerstands beträgt 350 °C. Bei herkömmlichen Zigaretten erreicht diese Temperatur 850 °C. Beim Erhitzen geben die DEFs einen Flüssigkeitsdampf ab, ähnlich wie bei herkömmlichen Zigaretten. Die elektronischen Zigaretten gehören der vierten Generation an, die eine höhere Konzentration an toxischen Substanzen aufweist. Es gibt auch erhitzte Tabakzigaretten. Dabei handelt es sich um elektronische Geräte, die eine Stange oder eine Kapsel mit komprimiertem Tabak auf eine Temperatur von 330°C erhitzen. Auf diese Weise erzeugen sie ein inhalierbares Aerosol.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!