Lateinamerika: Markt für Fusionen und Übernahmen

geld

Der lateinamerikanische Markt für Fusionen und Übernahmen verzeichnete in der ersten Jahreshälfte einen Rückgang des Transaktionsvolumens um vierzig Prozent (Foto: Marcello Casal JrAgência Brasil)
Datum: 21. Juli 2022
Uhrzeit: 10:21 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der lateinamerikanische Markt für Fusionen und Übernahmen verzeichnete in der ersten Jahreshälfte einen Rückgang des Transaktionsvolumens um vierzig Prozent auf 50,094 Milliarden US-Dollar. Gleichzeitig blieb die Zahl der Transaktionen mit 1.621 stabil. Dies geht aus einem am Dienstag (19.) in Zusammenarbeit mit „Datasite“ und „AON“ veröffentlichten „Transactional Track Record Report“ hervor. Das Private-Equity-Segment schloss den Juni mit 83 Deals ab, von denen 33 Transaktionen einen nicht vertraulichen Gesamtbetrag von 4,711 Milliarden US-Dollar hatten, was einem Rückgang von vierzehn Prozent bei der Anzahl der Deals und einem Rückgang von siebenunundvierzig Prozent beim Betrag der Deals entspricht. Im Bereich Risikokapital wurden in der ersten Jahreshälfte 528 Transaktionen durchgeführt, von denen 425 einen nicht vertraulichen Gesamtbetrag von rund 5,619 Milliarden US-Dollar ausmachen, was einem Anstieg der Zahl der Transaktionen um neun Prozent und einem Rückgang des aufgebrachten Kapitals um vierunddreißig Prozent entspricht.

Brasilien führte die Rangliste der aktivsten Länder der Region in der ersten Jahreshälfte mit 1.130 Abschlüssen an, was einem Anstieg von drei Prozent entspricht, während das aufgebrachte Kapital mit 31,294 Milliarden US-Dollar um vierzig Prozent gegenüber dem Vorjahr zurückging. An zweiter Stelle steht Mexiko mit 191 Geschäften, (Anstieg um fünf Prozent), wobei der Betrag im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zweiunddreißig Prozent auf 7,438 Milliarden US-Dollar zurückging. Was die grenzüberschreitenden Transaktionen betrifft, so zeigt der Bericht den Investitionsappetit lateinamerikanischer Unternehmen im Ausland, insbesondere in Europa und Nordamerika, mit 42 Transaktionen in jeder Region. Die Unternehmen, die die meisten strategischen Transaktionen in Lateinamerika durchgeführt haben, stammen aus Nordamerika mit 308 Operationen, gefolgt von Europa mit 207 und Asien mit 46.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!