Furore in Chile: Eröffnung der ersten Ikea-Filiale in Südamerika

eroeffnung-chile

Die Eröffnung der ersten Filiale des schwedischen Einrichtungskonzerns "Ikea" hat am Mittwoch (10.) in Chile einen regelrechten Ansturm ausgelöst (Fotos: ikeachile)
Datum: 11. August 2022
Uhrzeit: 07:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Eröffnung der ersten Filiale des schwedischen Einrichtungskonzerns „Ikea“ hat am Mittwoch (10.) in Chile einen regelrechten Ansturm ausgelöst. Tausende von Menschen drängten sich seit den frühen Morgenstunden vor den Türen eines bekannten Einkaufszentrums in einem Nobelviertel im Norden der Hauptstadt Santiago. Nach dem Durchschneiden des Bandes gingen die Kunden und Schaulustigen, die in zwei Reihen aufgeteilt waren – die registrierten Kunden, die Vorrang hatten, und die übrigen – durch einen Korridor, der von Dutzenden von Menschen in den Unternehmensfarben Gelb und Blau, bunten Luftballons und den Flaggen Chiles und Schwedens gesäumt war. Die Ankunft in Santiago de Chile war mit Spannung erwartet worden, seit die ersten Produkte im Oktober 2021 die spanische Stadt Barcelona, eines der Vertriebszentren für Ikea-Produkte, verließen.

Diejenigen, die es durch die Warteschlange schafften, die sich um das riesige Gebäude herum erstreckte, wurden außerdem von einer Blaskapelle, einem Cheerleader, der sie über die Angebote informierte und Menschen, die Wegbeschreibungen gaben und gelbe Säcke mit Geschenken verteilten, begrüßt. „Ich kannte Ikea von meiner Reise nach Deutschland und war von dort fasziniert“, erklärte Ainoa, eine junge schwangere Frau, die ein Fan der Marke ist und den Vorzugseintritt nutzte, um Produkte für ihr Baby und ihr Haus zu kaufen. Das Geschäft verfügt über eine Ausstellungsfläche von mehr als 15.300 Quadratmetern, zu der, wie in anderen Ländern auch, ein Kinderbereich, ein Restaurant mit typisch schwedischen Speisen und ein Markt mit nordischen Lebensmitteln gehören. Es ist der erste Teil eines Ausbauplans in Santiago de Chile, der für 2023 die Eröffnung eines zweiten Zentrums in der Gemeinde Cerrillos vorsieht, das 25.000 Quadratmeter groß sein und über mehr als 260 Sammelstellen für elektronische Einkäufe verfügen wird.

Laut den Projektträgern von Ikea in Chile ist dies „ein sehr wichtiger Meilenstein für das Unternehmen“ und der erste Schritt zu einer regionalen Expansion, die in naher Zukunft die Eröffnung ähnlicher Läden in Kolumbien und Peru vorsieht, mit einer Mischung aus erkennbarem schwedischen Stil und relevanten Aspekten der lokalen Kulturen. Zu diesem Zweck hat das Management in Chile die Arbeiten von neun lateinamerikanischen Künstlern und Designern einbezogen, darunter vier Chilenen: die Designer Trini Guzmán und Abel Cárcamo, der Architekt Felipe Assadi und die Keramikerin Catalina Zahri.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!