Wie viel „Narcos“ steckt wirklich in Kolumbien?

narcos-netflix

Nacros auf Netflix ist die Geschichte rund um den Drogenboss Pablo Escobar (Foto: Promo Netflix)
Datum: 17. August 2022
Uhrzeit: 11:18 Uhr
Ressorts: Kolumbien, Panorama
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Narcos ist eine sehr beliebte Serie auf der Streaming-Plattform Netflix. Doch wie realistisch sind die Szenen rund um Pablo Escobar? Genau damit beschäftigt sich dieser Artikel. Wer auf der Suche nach einer neuen und vor allem spannenden Serie ist, sollte sich Narcos auf jeden Fall einmal ansehen.

Übrigens: Das Ganze wurde auch in Form eines actionlastigen Slot-Spiels verpackt. Wer gerne in Online-Casinos spielt, sollte sich diesen Automaten unbedingt einmal ansehen.

Wie realistisch ist Narcos?

Pablo Escobar baute sich früher ein riesiges Drogenkartell auf und beherrschte fast schon das ganze Land. Die dazu passende Serie zeigt genau, wie skrupellos und brutal seine Leute vorgegangen sind. Auch machten diese vor dem Präsidenten nicht Halt. Der Kolumbianer baute sich sein Imperium in erster Linie durch den Verkauf von Kokain auf. Dieses ging weit über die Landesgrenze hinaus und hatte sogar auch Auswirkungen auf die USA.

Dennoch konnte Escobar jahrelang nicht gefasst werden. Genau das macht die Serie so spannend. Denn diese beschreibt genau die Jagd der DEA. Und zwar aus der Ich-Perspektive, aber dazu später noch mehr.

Narcos sollte so realistisch wie möglich sein

Die Produzenten der Serie Narcos legten sehr viel Wert darauf, alle Geschehnisse von damals rund um den Drogenboss Pablo Escobar möglichst realistisch darzustellen. Damit dies möglich wurde, waren im Vorfeld sehr viele Vorbereitungen nötig. Das zeigt zum Beispiel auch, dass der Schauspieler Boyd Holbrook die Person aufsuchte, die er in der Serie spielte. Der Mann trug den Namen Murphy und arbeitete früher für die DEA. Er ist eine der Hauptfiguren in Narcos. Doch auch die Nebenrollen sollten alle Geschehnisse so realistisch wie möglich darstellen. Daher nahmen die Darsteller an einem harten Training der DEA teil, um bestmöglich gewappnet zu sein.

Viele Fans fragen sich, ob das Leben in Kolumbien Dead damals wirklich so extrem war. Und es scheint wirklich so gewesen zu sein. Pablo Escobar wurde übrigens weltweit gesucht, da er seine Arme weit über die Landesgrenzen hinaus ausstreckte.

Narcos ist eine der besten Serien überhaupt

Narcos ist bei sehr vielen Fans sehr beliebt und zieht sie immer wieder in ihren Bann. So ist es schwer aufzuhören und nicht gleich die nächste Folge zu schauen. Das Besondere ist, dass die Story aus der Sicht eines DEA-Agenten erzählt wird, und zwar aus der Ego-Perspektive. So ist man bei der Jagd auf Pablos Escobar immer hautnah dabei, was für eine ganz besondere Spannung sowas. Es lohnt sich auf jeden Fall, die Serie einmal anzuschauen.

Realistisch und spannend

Wenn Du Spanisch sprichst, solltest Du Dir unbedingt die Serie in der Originalversion anschauen. Denn das macht Narcos noch spannender. Zudem werden immer wieder reale Bilder von damals gezeigt. Die Serie basiert auf den Erzählungen eines DEA-Agenten, der damals wirklich Pablo Escobar suchte und jagte. Dadurch ist diese realistisch und hat einen hohen Wahrheitsgehalt. Allein das zeichnet die Serie schon aus und unterscheidet sie von vielen anderen Serien.

Mittlerweile gibt es bereits drei Staffeln von Narcos auf der Streaming-Plattform Netflix. Und wer sie noch nicht gesehen hat, sollte dies unbedingt nachholen. Viele Fans sind der Meinung, dass es keine realistischere Serie gibt und dass Narcos in den nächsten Jahren zu der beliebtesten Serie überhaupt werden könnte. Dafür sprechen die oben erwähnten Punkte.

Echte Geschehnisse

Wer sich wirklich für die wahre Geschichte rund um Pablo Escobar interessiert, kann diese im Internet finden. Dazu gehören zum Beispiel ein die Menge an Geld, die er verdiente oder ein Anschlag auf ein Flugzeug. Und in der Serie werden diese alle sehr realistisch dargestellt und umgesetzt.

Natürlich gibt es hin und wieder einige Abweichungen, grundsätzlich wurden aber echte Geschehnisse nachgespielt. Sogar viele Kolumbianer, die sich an die damalige Zeit erinnern, loben die Serie und sind der Meinung, dass diese sehr realistisch ist.

Fazit

Wenn Du einmal eine sehr spannende Serie schauen willst und sowieso an der Geschichte über Pablo Escobar interessiert bist, solltest Du Dir Narcos unbedingt einmal ansehen. Mittlerweile gibt es mehrere Staffeln auf Netflix, die Dich sicherlich in den Bann ziehen werden. Die Besonderheit von Narcos ist, dass die Serie sehr realistisch erzählt wird und die Zuschauer dabei die Ego-Perspektive eines DEA-Agenten einnehmen. Narcos ist auf jeden Fall eine Serie, die es sich lohnt, einmal anzuschauen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. Ich finde den Artikel ausgezeichnet. Es bringt des Geschehen über das Imperium von Pablo Escobar und die Zusammenhänge gut rüber. Kann ich nur empfehlen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!