Panama: Konsum von Cannabis zu medizinischen und therapeutischen Zwecken zugelassen

cannabis

Das Ziel von medizinischem Cannabis besteht darin, einen Rechtsrahmen für öffentliche und private Investitionen in die gesamte medizinische Cannabiskette zu schaffen (Foto: Pixabay/PD)
Datum: 01. September 2022
Uhrzeit: 05:20 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Panamas Präsident Laurentino Cortizo hat am Mittwoch (31.) zwei Gesetzesdekrete über die medizinische und therapeutische Verwendung von Cannabis und seinen Derivaten verabschiedet und damit die Verwendung und den Zugang zu dieser Substanz für therapeutische, medizinische oder wissenschaftliche Zwecke im ganzen Land geregelt. „Ich habe das Exekutivdekret unterzeichnet, das das Gesetz 242 von 2021 regelt, das die medizinische und therapeutische Verwendung von Cannabis und seinen Derivaten regelt; eine der solidesten Regelungen auf regionaler Ebene, um den Konsum von verarbeitetem Cannabis zu ermöglichen und Tausenden von Patienten Erleichterung zu verschaffen“, so das panamaische Staatsoberhaupt auf seinem Twitter-Account. Cortizo kündigte auch die Schaffung einer dem Ministerium für öffentliche Sicherheit unterstellten Nationalen Direktion für die Überwachung von Aktivitäten im Zusammenhang mit medizinischem Cannabis an, die für die Kontrolle, „Überwachung und Beaufsichtigung der erforderlichen Aktivitäten“ zuständig ist.

In dem zentralamerikanischen Land dürfen nur Personen Cannabis konsumieren, die eine ärztliche Verschreibung vorweisen können, wobei eine strenge Kontrolle und Überwachung durch ein Patientenregistrierungssystem erfolgt. „Der Zweck von all dem ist, dass Panama das beste Verwaltungsmodell für die medizinische Cannabisindustrie hat. Unsere Absicht ist es, mittel- und langfristig die Ansiedlung lokaler und ausländischer Unternehmen zu fördern, die den heimischen Markt mit in Panama produzierten Rohstoffen beliefern können“, sagte Cortizo. Er erklärte außerdem, dass „die Vermarktung der Erzeugnisse unter strengen Einfuhrkontrollen mit einem Programm zur Rückverfolgbarkeit erfolgen wird, das die Überwachung von den Anbaugebieten bis zu den Labors und den Endverkaufsstellen umfasst“.

Das Gesetz zur Regelung der medizinischen und therapeutischen Verwendung von Cannabis und Cannabisderivaten ist das Ergebnis von drei Jahren intensiver Arbeit und einer engen Zusammenarbeit und Koordinierung zwischen verschiedenen Stellen der Exekutive und der Nationalversammlung. Laut dem Präsidenten sollen die am Mittwoch verabschiedeten Regeln sicherstellen, dass Panama das beste Verwaltungsmodell für die medizinische Cannabisindustrie hat. „Unsere Absicht ist es, mittel- und langfristig die Ansiedlung lokaler und ausländischer Unternehmen zu fördern, die den heimischen Markt mit in Panama produzierten Rohstoffen beliefern können“. Er wies darauf hin, dass sie in dieser Zeit „die Einfuhr von Arzneimitteln, Phytopharmaka und Fertigprodukten auf Cannabisbasis genehmigen müssen, die es ihnen ermöglichen, den Bedarf unserer Patienten in den ersten zwei Jahren nach Inkrafttreten dieser Verordnung zu decken“.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!