Chile: Fintech „Xepelin“ erhält eine Finanzierung von Goldman Sachs

xepelin

"Xepelin" hat in Lateinamerika mit Niederlassungen in Mexiko und Chile ein beträchtliches Wachstum erzielt und verfügt über mehr als 15.000 Kunden, die Finanzierungen in Höhe von über 1,2 Milliarden US-Dollar generieren (Foto: Xepelin Factoring Chile S.A)
Datum: 08. September 2022
Uhrzeit: 06:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Investmentbank „Goldman Sachs“ hat dem chilenischen Fintech „Xepelin“ eine ABS-Kreditfazilität (Asset-Backed Securities) zur Verfügung gestellt, die mit einer anfänglichen Zusage in Höhe von vierzig Millionen US-Dollar beginnt und die Möglichkeit einer Aufstockung auf bis zu einhundertvierzig Millionen US-Dollar bietet. Die Finanzierung wird es dem Fintech-Unternehmen ermöglichen, sein Wachstum zu beschleunigen, die Rationalisierung von Transaktions- und Finanzprozessen fortzusetzen und mehr Unternehmen in Mexiko und Chile Zahlungs- und Kreditdienstleistungen anzubieten. „Xepelin“ hat in Lateinamerika mit Niederlassungen in Mexiko und Chile ein beträchtliches Wachstum erzielt und verfügt über mehr als 15.000 Kunden, die Finanzierungen in Höhe von über 1,2 Milliarden US-Dollar generieren.

„Diese umfangreiche Finanzierung zeigt das Vertrauen, das nicht nur unsere Kunden, sondern auch unsere Investoren in unser Geschäftsmodell haben. Das Wichtigste für Xepelin ist es, die finanziellen Probleme von Unternehmen zu lösen“, erklärt Nicolás de Camino, Mitbegründer und Co-CEO von „Xepelin“ in der Pressemitteilung, mit der das Fintech die Finanzierung bekannt gab. „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung von Goldman Sachs. GS ist eine der größten globalen Investmentbanken der Welt und wir freuen uns, eine langfristige Beziehung mit ihr einzugehen. Mit dieser wichtigen Finanzierung werden wir unsere Dienstleistungen weiter ausbauen und somit allen B2B-Unternehmen in Chile und Mexiko digitale Zahlungs- und Finanzierungslösungen anbieten“, fügt Sebastian Kreis, Mitbegründer und Co-CEO von Xepelin, hinzu.

Diese Goldman-Sachs-Finanzierung ist ein weiterer Beitrag zu den zweihundertdreißig Millionen US-Dollar, die in einer Serie-A-Runde Mitte 2021 mit Fremd- und Eigenkapital aufgebracht wurden, sowie zu den einhundertelf Millionen US-Dollar, die in einer von „Avenir“ und „Kaszek“ geführten Serie-B-Runde aufgenommen wurden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!