Intensive Regenfälle: Mindestens sechs Tote in Honduras

wasser

Honduras erhielt 600.000 US-Dollar von der Zentralamerikanischen Bank für wirtschaftliche Integration (Foto: Banco Centroamericano de Integración Económica)
Datum: 23. September 2022
Uhrzeit: 07:27 Uhr
Ressorts: Honduras, Panorama
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Intensive Regenfälle haben in Honduras den Tod von mindestens sechs Menschen, Überschwemmungen und Hunderte von Flüchtlingen verursacht. Im Norden des zentralamerikanischen Landes haben die Bildungsbehörden am Donnerstag (22.) die Aussetzung des Unterrichts für achtundvierzig Stunden angeordnet. Die Gemeinden der Departements Cortés, Yoro und Atlántida stehen unter Alarmstufe Rot, sind bisher am stärksten von den Regenfällen betroffen, die weiterhin verheerende Schäden anrichten und den Pegel des mächtigen Flusses Ulúa ansteigen lassen. Viele Familien sind gezwungen, ihre Häuser zu verlassen, um sich in Sicherheit zu bringen.

Honduras erhielt 600.000 US-Dollar von der Zentralamerikanischen Bank für wirtschaftliche Integration „Banco Centroamericano de Integración Económica“ (CABEI) und der taiwanesischen Botschaft im Land, um den Menschen in den Vierteln Guillén, Nueva Santa Rosa und Cerrito Blanco im äußersten Nordwesten von Tegucigalpa zu helfen, wo Hunderte von Häusern ganz oder teilweise zerstört wurden. Im Departement Santa Bárbara, im Westen des Landes, meldet die honduranische Institution Erdrutsche aufgrund starker Regenfälle und bittet die Bevölkerung, Straßen nicht zu befahren.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.