Covid-19: Peru hebt Ausnahmezustand auf

llosa-1

Im südamerikanischen Land Peru ist der wegen Covid-19 verhängte Ausnahmezustand zu Ende gegangen (Foto: AlexProimos)
Datum: 27. Oktober 2022
Uhrzeit: 09:47 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Im südamerikanischen Land Peru ist der wegen Covid-19 verhängte Ausnahmezustand zu Ende gegangen. Die peruanische Regierung hat alle bisher geltenden Beschränkungen aufgrund des Coronavirus aufgehoben, wie nach Abschluss der Sitzung des Ministerrats am 26. Oktober bekannt gegeben wurde. Der Ausnahmezustand wurde am 15. März 2020 aufgrund des ersten Falles des Coronavirus verhängt. Aus diesem Grund wurde diese Maßnahme auf peruanischem Gebiet mehr als zwei Jahre lang angewandt. Über die sozialen Netzwerke teilte die Regierung mit, dass es noch keinen Termin für die offizielle Veröffentlichung der Bestimmung gibt.

„Der Ministerrat hat heute beschlossen, den Ausnahmezustand wegen Covid-19 aufzuheben, da Fortschritte bei der Impfung und ein Rückgang der Fälle zu verzeichnen sind. Alle Einschränkungen werden aufgehoben. Die Maßnahme wird in naher Zukunft offiziell gemacht werden. Alle, die noch nicht geimpft sind, bitten wir dringend, dies zu tun“, heißt es in der Erklärung auf Twitter. Diese Entscheidung wurde in Anwesenheit von Präsident Pedro Castillo und den verschiedenen Staatsministern getroffen. Obwohl die Maßnahme noch nicht veröffentlicht wurde, wird das Tragen von Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln und an anderen Orten nicht mehr obligatorisch sein, Tests zum Nachweis von COVID-19 werden ausgesetzt, Impfungen werden nicht mehr erforderlich sein, um nur einige zu nennen.

Zuvor hatte die Exekutive bereits einige Maßnahmen wie die Abschaffung des Impfausweises, die Verwendung von Masken in bestimmten Bereichen und andere aufgehoben. In den letzten Wochen ist die Zahl der Covid-19-Infektionen deutlich zurückgegangen. Die Zahl der Todesfälle war sogar niedriger als im Jahr 2020. Der Ausnahmezustand dauerte 955 Tage. Diese Entscheidung wurde vom ehemaligen Präsidenten Martín Vizcarra getroffen, als der erste Fall des Coronavirus in Peru auftrat. In diesen zwei Jahren gab es mehrere Wellen der Krankheit, die Tausende von Peruanern töteten. Der Impfstoff gegen Covid-19 ist jetzt verfügbar, was zu einem Rückgang der Infektionen geführt hat.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!