„Qantas“ kehrt mit Boeing 787 nach Chile zurück

quantas

Qantas wurde 1920 gegründet und ist nach der niederländischen KLM und der kolumbianischen Avianca die drittälteste noch existierende Fluggesellschaft der Welt (Foto: Quantas)
Datum: 31. Oktober 2022
Uhrzeit: 04:38 Uhr
Ressorts: Chile, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die australische Fluggesellschaft „Qantas“ ist am Sonntag (30.) mit einer Boeing 787-9 Dreamliner nach Santiago de Chile zurückgekehrt. Der Dienst war zuvor wegen der COVID-19-Pandemie zweiunddreißig Monate ausgesetzt worden. Flug VH-ZNJ startete um 13:06 Uhr Ortszeit von Sydney, einem der wichtigsten Drehkreuze von Qantas, nach Santiago de Chile und landete um 10:49 Uhr Ortszeit in Santiago. Dies ist nicht die einzige Verbindung zwischen den beiden Städten. Derzeit fliegt die südamerikanische Fluggesellschaft „LATAM“ regelmäßig mit einem Zwischenstopp in Auckland, Neuseeland. Flug LA801 nach Auckland dauert etwa zwölf Stunden, nach Sydney rund zwei Stunden.

Die Wiederaufnahme des Dienstes wurde bereits im Mai dieses Jahres angekündigt. QF27 wird viermal wöchentlich geflogen. Dank der internationalen Datumsgrenze wird am selben Tag von Sydney abgeflogen und in Santiago gelandet. Vor der COVID-19-Pandemie wurde die Qantas-Strecke von Sydney nach Santiago mit einer Boeing 747 geflogen. Nach der Ausmusterung dieses Flugzeugtyps nahm eineBoeing 787-9 Dreamliner ihren Platz ein.

.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!