„FEMSA“ kauft das Zahlungs-Fintech „NetPay“

femsa

FEMSA betreibt die grösste Convenience Shop-Kette in Mexiko und Lateinamerika sowie über 3.600 Apotheken in vier lateinamerikanischen Ländern (Foto: FEMSA)
Datum: 08. November 2022
Uhrzeit: 08:50 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Die mexikanische „Fomento Económico Mexicano“ (FEMSA) hat über ihre Tochtergesellschaften eine Vereinbarung über den Erwerb sämtlicher Anteile an „NetPay“ unterzeichnet. „NetPay“ ist ein Zahlungsaggregator, der verschiedene Zahlungsdienste und -lösungen für kleinste, kleine und mittlere Unternehmen in Mexiko anbietet. Im Jahr 2019 erwarb „FEMSA“ eine Minderheitsbeteiligung an „NetPay“ und hat sich nun mit den Mehrheitsaktionären darauf geeinigt, die restlichen Anteile an dem Unternehmen zu erwerben, so dass die Beteiligung nun einhundert Prozent beträgt.

Jose Antonio Fernandez Garza Lagüera, CEO von „Digital@FEMSA“, kommentierte: „Mit NetPay bringt Digital@FEMSA sein Ziel voran, die Art und Weise zu verändern, wie Mexikaner mit ihrem Geld umgehen, z. B. wie sie ihr Einkommen verwalten, Geld an Familie, Freunde oder Lieferanten senden, Zahlungen von Kunden erhalten und allgemein von zuverlässigen und effizienten Transaktionen profitieren. Diese Akquisition wird es uns ermöglichen, unser Wertangebot auf Kleinst-, Klein- und mittelständische Unternehmen sowie selbstständige Unternehmer auszudehnen, um deren Geschäft zu stärken und profitabler zu machen“. Die Transaktion unterliegt den üblichen Abschlussbedingungen und behördlichen Genehmigungen und wird voraussichtlich im ersten Quartal 2023 abgeschlossen sein.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!