Brasilien: Gentechnisch veränderte Sojabohne auf dem Vormarsch

soja-1-1

Die erwartete Ausweitung der Sojabohnen-Saatguttechnologie der dritten Generation erfolgt, nachdem sich das Saatgut in den vergangenen zwei Jahren in mehr als fünfhundert Gebieten in ganz Brasilien bewährt hat und hohe Erträge gewährleistet (Foto: classificadosagricolas)
Datum: 15. November 2022
Uhrzeit: 09:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Landwirtschaftseinheit der „Bayer AG“ in Brasilien geht laut einem Bericht von „Reuters“ davon aus, dass ihre neue gentechnisch veränderte Sojabohne „Intacta2 Xtend“ in der Ernte 2022/23 etwa zehn Prozent der gesamten Sojaanbaufläche des größten Landes in Südamerika ausmachen wird. Die Sojabohne „Intacta2 Xtend“, die das Herbizid Dicamba toleriert und gegen Insekten resistent ist, könnte 2022/23 demnach auf einer Fläche von rund 4,3 Millionen Hektar ausgesät werden, verglichen mit 243.000 Hektar im vorherigen Erntejahr. Die erwartete Ausweitung der Sojabohnen-Saatguttechnologie der dritten Generation erfolgt, nachdem sich das Saatgut in den vergangenen zwei Jahren in mehr als fünfhundert Gebieten in ganz Brasilien bewährt hat und hohe Erträge gewährleistet, wobei Dutzende von Erzeugern laut Bayer einen Durchschnitt von einhundert 60-kg-Säcken pro Hektar verzeichneten. Einige Erzeuger haben mehr als einhundertzwanzig Säcke pro Hektar erreicht, erklärtee Rafael Mendes, kaufmännischer Leiter von „Intacta“ in der brasilianischen Bayer-Agrarsparte.

„Dreistellige Sojabohnenerträge waren immer ein Wunsch, den nur sehr wenige Landwirte auf sehr kleinen Flächen erreicht haben … eine so große Zahl von Kunden, die diese Marke übertreffen, ist eine Bestätigung dafür, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Mendes. Der Ertrag wäre fast doppelt so hoch wie der brasilianische Durchschnitt, der nach Angaben der brasilianischen Lebensmittelbehörde „Conab“ auf neunundfünfzig Säcke pro Hektar geschätzt wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!