Niederlande geben prähispanische Artefakte an Mexiko zurück

urne

Es ist nicht das erste Mal, dass sich die mexikanische Regierung gegen die Versteigerung mexikanischer Artefakte wendet (Foto: MEXICO FOREIGN MINISTRY)
Datum: 02. Dezember 2022
Uhrzeit: 07:12 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Mexiko)

Die Niederlande haben nach Angaben des mexikanischen Außenministeriums vom Donnerstag (1.) zweihundertdreiundzwanzig prähispanische Artefakte an Mexiko zurückgegeben. Die Rückgabe sei das Ergebnis einer „aktiven Zusammenarbeit“ zwischen den beiden Ländern und zeige das Engagement, historische und kulturelle Objekte an ihren Ursprungsort zurückzubringen, so das Ministerium. Das mexikanische Institut für Kulturerbe (INAH) erklärte, die Objekte stammten aus der Zeit zwischen 400 v. Chr. und dem 16. Jahrhundert und gehörten zu verschiedenen vorspanischen Kulturen sowohl an der Pazifik- und Atlantikküste als auch im zentralen Hochland.

Die Regierung von Präsident Andres Manuel Lopez Obrador führt eine Kampagne mit dem Titel „Mein Erbe ist unverkäuflich“ durch, die darauf abzielt, das, was sie als Raubgut bezeichnet, nach Mexiko zurückzubringenDie INAH prangerte in dieser Woche eine Pariser Auktion an, bei der mexikanische Gegenstände im Wert von Tausenden oder Zehntausenden von Euro versteigert wurden. Letzten Monat beschlagnahmte das benachbarte Guatemala im Rahmen seiner Ermittlungen wegen Verbrechen gegen das kulturelle Erbe rund 1.200 Maya-Objekte, die im Haus zweier US-Bürger gefunden wurden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!