Komplette Großstadt in El Salvador umstellt

angriff

Am Samstag (3.) umstellten mehr als 10.000 Angehörige der Streitkräfte und der Polizei zusammen mit Elitesicherheitskräften die Stadt Soyapango am Rande der Hauptstadt (Foto: Bukele)
Datum: 04. Dezember 2022
Uhrzeit: 07:25 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Regierung von El Salvador geht weiter mit aller Härte gegen Bandenkriminalität vor. Am Samstag (3.) umstellten mehr als 10.000 Angehörige der Streitkräfte und der Polizei zusammen mit Elitesicherheitskräften die Stadt Soyapango. Es handelt sich um die zweitbevölkerungsreichste Gemeinde des zentralamerikanischen Landes – mit mehr als einer Million Einwohnern – und um die erste, die in die fünfte Phase des von der Regierung geförderten Plans zur territorialen Kontrolle – die sogenannte Extraktion – einbezogen wird. Damit versucht die Regierung, den Aufenthaltsort der noch auf freiem Fuß befindlichen Verbrecher ausfindig zu machen und deren Inhaftierung voranzutreiben.

„Ab diesem Moment ist die Gemeinde Soyapango vollständig umzingelt“, berichtete Präsident Nayib Bukele auf seinem offiziellen Twitter-Account. „8.500 Soldaten und 1.500 Polizisten haben die Stadt umzingelt, während die Polizei und die Armee die noch dort befindlichen Bandenmitglieder einen nach dem anderen ausschalten“, fügte er hinzu. Soyapango, sieben Kilometer nordöstlich der Hauptstadt gelegen, war bis vor wenigen Monaten eine der wichtigsten Bandenhochburgen. Aus diesem Grund wurden sowohl Einheiten der Taktischen Einsatzgruppe der Polizei als auch Soldaten mobilisiert. Die Operation wird von den Ministern für Sicherheit, Gustavo Villatoro und für nationale Verteidigung, Konteradmiral Francis Merino Monroy, sowie vom Direktor der nationalen Zivilpolizei, Kommissar Mauricio Arriaza Chicas, geleitet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!