Brasilien: Cachaça-Exportmarkt bricht Rekord

schnaps

Derzeit wird Cachaça in zweiundsiebzig Länder exportiert (Foto: Marcello Casal JrAgência Brasil)
Datum: 12. Dezember 2022
Uhrzeit: 10:39 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Während der Corona-Pandemie ist der Export von Cachaça in Brasilien zurückgegangen. Während sich der Sektor im Jahr 2021 bereits wieder erholt hat, gab es nun noch mehr Grund zum Feiern. Die Branche verzeichnete in diesem Jahr einen Rekordwert bei den Ausfuhren. Der grenzüberschreitende Verkauf belief sich auf 18,47 Millionen US-Dollar, der höchste Wert der letzten zwölf Jahre und 54,74 Prozent höher als die Ausfuhren im Jahr 2021. Die vom brasilianischen Cachaça-Institut (Ibrac) zusammengestellte Erhebung von Comex Stat, dem Außenhandelsdatensystem der Bundesregierung, umfasst Daten von Januar bis November des laufenden Jahres. Die Zahlen fallen vor allem deshalb auf, weil sie aus der Zeit unmittelbar nach den schlimmsten Jahren der Covid-19-Pandemie stammen und trotzdem höhere Zahlen aufweisen als in der Zeit vor der globalen Gesundheitskrise. Im Jahr 2019 wurde zum Beispiel ein Exportwert von 14,60 Millionen US-Dollar verzeichnet. Die Zahlen für 2022 übersteigen die von 2019 um etwa 4 Millionen US-Dollar. Auch das Exportvolumen ist gestiegen. Es wurden 8,6 Millionen Liter exportiert, was einem Anstieg von 30,38 Prozent entspricht.

Für Carlos Lima, Geschäftsführer von Ibrac, ist die gute Nachricht das Ergebnis der Summe einiger Faktoren, vor allem der Rückkehr der wirtschaftlichen Aktivitäten nach dem durch Covid-19 verursachten Rückgang. „Ich denke, dass dies auf einen Moment der Erholung nach der Pandemie zurückzuführen ist. Obwohl wir im letzten Jahr ein Wachstum hatten, hat die tatsächliche Rückkehr der Bars und Restaurants zu einem Optimismus auf dem Markt geführt“, erklärte er gegenüber Agência Brasil. Lima nannte auch die Wiederaufnahme von Veranstaltungen als einen Faktor, der diese Zahlen beeinflusst.

Derzeit wird Cachaça in zweiundsiebzig Länder exportiert. Gemessen am Wert der Ausfuhren sind die wichtigsten Länder die Vereinigten Staaten, Deutschland, Portugal, Italien, Frankreich und Paraguay. In diesem Jahr war sogar ein deutlicher Anstieg der Beteiligung einiger dieser Länder zu verzeichnen, die bis dahin nicht zu den wichtigsten Märkten gehörten. Portugal hat die Menge des aus Brasilien eingeführten Cachaça mehr als verdoppelt und Italien verzeichnete einen Anstieg der Zahlen um 180 Prozent.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2023 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!