„Levu“ und „DHL“ investieren in eine Partnerschaft in Brasilien

dhl

Die Partner planen, im ersten Betriebsjahr bis zu 4.000 Tonnen pro Monat zu befördern (Foto: Divulgação DHL)
Datum: 15. Mai 2024
Uhrzeit: 12:40 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

DHL Supply Chain, ein weltweit führendes Unternehmen im Bereich Lagerhaltung und Distribution, ist eine Partnerschaft mit der brasilianischen Frachtfluggesellschaft Levu Air Cargo eingegangen. Dadurch soll eine inländische Lufttransportlösung für Fracht eingeführt werden. Das Projekt mit einem Investitionsvolumen von rund 1 Milliarde Reais, in das DHL 90,5 Millionen Euro (rund 503 Millionen Reais) investieren wird, umfasst vier Frachtflugzeuge. Das erste ist bereits in Brasilien eingetroffen und soll im Mai 2024 in Betrieb genommen werden. Zunächst werden die Flüge auf den Strecken Viracopos (Campinas/SP) – Manaus (AM), täglich, und Viracopos – Recife (PE), mit drei Abflügen pro Woche, stattfinden. Auch für Belém (PA) gibt es Pläne. Dieses Projekt, das die Eröffnung bzw. den Ausbau von DHL-Filialen in den angeflogenen Städten umfasst, schafft 200 direkte und rund 500 indirekte Arbeitsplätze.

Mit der Entwicklung der Lieferketten – insbesondere der größeren Nachfrage nach Flexibilität und Sicherheit in Sektoren wie Gesundheit, Technologie, Automobil und E-Commerce – hat der Luftfrachtmarkt in Brasilien an Bedeutung gewonnen. DHL Supply Chain hatte bereits im Jahr 2020 ein Luftfrachtdrehkreuz mit Zugang zur Landebahnseite des Flughafens Guarulhos eingerichtet, um diesen Transport zu beschleunigen und qualitativ zu verbessern. Nun soll die Umsetzung näher rücken, wobei der Teil der Frachtabwicklung und -verwaltung beibehalten wird und Levu als unterstützender Partner bei der Durchführung von Flügen und allen Flugverfahren fungiert. Die Partner werden sich auch die Kapazität jedes Fluges teilen, mit Vorrang für die Belegung im Falle eines freien Platzes.

Die Strecken werden auch von den anderen Geschäftsbereichen von DHL Group in Brasilien, DHL Global Forwarding und DHL Express, genutzt, die Levu/DHL SupplyChain als inländischen Partner für die Verbindung der von ihnen beförderten internationalen Sendungen haben werden, um so die Import- und Exportprozesse zu vereinfachen, und die auch POLAR, ein weiteres Unternehmen von DHL Group, für Straßenverbindungsprozesse mit DTAs (Customs Transit Declaration) und DIs (Import Declaration) nutzen werden.

Flotte

Es wird vier Airbus-Flugzeuge geben, zwei A330-300 P2F (Passenger to Freighter) mit einer Kapazität von 59 Tonnen und zwei A321-200PCF P2F mit einer Kapazität von 27 Tonnen. Die Partner planen, im ersten Betriebsjahr bis zu 4.000 Tonnen pro Monat zu befördern, und könnten bis Ende nächsten Jahres 10.000 Tonnen erreichen. Die wichtigsten Zielmärkte sind das Gesundheitswesen (Pharmazeutika), die Elektronikindustrie, die Automobilindustrie und verderbliche Waren. Da es sich ausschließlich um Frachtflugzeuge handelt, können sie außerdem schwerere und größere Lasten sowie gefährliche Fracht der Klassen 1 bis 9 befördern, mit Ausnahme der Klasse 7, die für den Transport von radioaktivem Material gilt. Für die anderen Märkte bietet die Partnerschaft ebenfalls zwei Optionen: Verbindung mit Flügen anderer konventioneller Fluggesellschaften oder die letzte Meile über DHL Supply Chain und POLAR Straßentransport.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2024 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.