LiveTicker: Humala gewinnt Präsidentschaftswahlen in Peru mit deutlichem Vorsprung► Seite 2

keiko-ollanta

Datum: 06. Juni 2011
Uhrzeit: 02:15 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Dietmar Lang
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)
► Linksnationalist kann Stichwahl für sich entscheiden

+++ 13:15h MESZ: Fujimori verliert weiter an Boden +++
Nach Auszählung von 91,387 Prozent der Stimmen baut der linksgerichtete Humala seinen Vorsprung weiter aus.

+++ 10:55h MESZ: Ollanta baut Vorsprung aus +++
Nach Auszählung von rund 90% der Stimmen kommt Perus designierter Präsident Ollanta Humala zwischenzeitlich auf 51,183%. Seine Konkurrentin Keiko Fujimori verliert damit weiter an Boden und liegt nun bei 48,817%.

+++ 08:50h MESZ: Neues Zwischenergebnis +++
Ollanta Humalas Vorsprung steigt weiter. Nach dem jüngsten Zwischenergebnis kommt er mit 6.757.909 Stimmen auf 50,903%. Keiko Fujimori vereint 6.518.036 Stimmen oder 49,097% auf sich. Knapp 88 Prozent der Stimmen sind ausgezählt.

+++ 06:55h MESZ: Vorprung von Humala wächst +++
Humala führt nach rund 85% ausgezählter Stimmen nun mit 50,706 Prozent, Fujimori kommt auf 49,294 Prozent. Der Vorsprung ist damit deutlich von 20.672 auf 180.978 Stimmen angewachsen, Ollanta Humala dürfte der neue Präsident Perus werden.

+++ 06:45h MESZ: Begeisterung für Humala +++
Tausende Anhänger feiern den Auftritt „ihres gewählten Präsidenten“ auf dem Plazo dos de Mayo in Lima. Gemeinsam mit dem Humala, der von seiner Ehefrau begleitet wird, singen sie gemeinsam die Nationalhymne. Anschliessend erklärt er, dass sowohl die Prognose als auch die vorliegenden Teilergebnisse einen Sieg voraussagen. Er dankt allen Mitstreitern und betont, dass das Ergebnis der Anstrengungen von Millionen von Peruanern sei. Nun wolle man den Wandel durch Wirtschaftsaufschwung vorantreiben und die Korruption bekämpfen. Immer wieder wird Humala in seiner Ansprache durch Sprechchöre seiner Anhänger unterbrochen. Er wolle Peru vereinen, unabhängig von Beruf, Geschlecht oder der sozioökonomischen Situation eines jeden Einzelnen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: VotoInformado / Twitter / Andina / ONPE

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    der ausrufer

    anscheinen hat das peruanische volk, die schreckensherrschaft unter fujimori nur zu gut in erinnerung. vor allem die aermeren leute konnte vom wirtschaftsaufschwung nicht provitieren. aus diesem grund wurde humala geglaubt, dass er eine gemässigte regierung bilden will und auch die gesetze gemässigt anpassen will.
    in der hoffnung, dass er könig hugo nicht als konig von peru folgen will, viel glück

  2. 2
    guri

    he he, mein Uropa hatte, nachdem er den WK I. schon mitmachen musste (und überlebte) am Tag des Beginns des IIWK gesagt: Jetzt kommt die gleiche Scheiße nochmal…, so ungefähr – wenn auch nicht so blutig – kann man wohl die Situation en Peru erfassen…, das wird wohl eine Kopie von Hugos sozialistischem Reich werden…mit allen Konsequenzen…

  3. 3
    Daniel

    Trotz der massiven Hetze der bürgerlichen Medien , ist es nicht gelungen die Wähler Perus zu manipulieren.
    Glückwunsch an Humala.
    Und die Yankees kochen vor Wut – ach ist das schön…!
    Venceremos !!.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!