Olympiade 2012: Eröffnungsfeier in Brasilien wird noch besser

rousseff

Datum: 29. Juli 2012
Uhrzeit: 09:07 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)
► Samba-Schule in Rio de Janeiro

Die brasilianische Präsidentin Dilma Rousseff hat die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele 2012 in London gelobt. Das Staatsoberhaupt wies allerdings darauf hin, dass die Eröffnungszeremonie für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro viel besser wird.

„Mir hat die Eröffnungsfeier sehr gut gefallen, aber wir machen es viel besser“, so Rousseff, die in ihrer Eigenschaft als Staatsoberhaupt die Zeremonie zum Auftakt der Spiele im Olympiastadion besucht hatte. „Bei der Eröffnung 2016 in Rio de Janeiro setzen wir eine Samba-Schule ein und werden alles in den Schatten stellen“, verriet die Präsidentin. Die Paraden der Sambaschulen, gigantische Aufmärsche mit Tausenden von Musikern und Tänzern, gelten als die Hauptattraktion des traditionellen Karnevals von Rio de Janeiro und als größte Show der Welt unter freiem Himmel.

Mit einer spektakulären Zeremonie hatten am Freitagabend Ortszeit (27.) in London die Olympischen Spiele 2012 begonnen. Unter dem Motto „Isles of Wonder“ (Inseln der Wunder) präsentierte Großbritannien den 62.000 Zuschauern im Olympiastadion und den mehr als einer Milliarde Menschen von den Fernsehern weltweit eine mitreissende, humorvolle und mit Überraschungen gespickte Show. Um 0:18 Uhr Ortszeit erklärte Queen Elizabeth II. die XXX. Olympiade offiziell für eröffnet. Anschliessend entzündeten sieben Nachwuchsathleten inmitten der Arena das Olympische Feuer.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden. Bildnachweis: Wilson Dias/ABr/Edilaine Matos / IAPF

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!