„Putschversuch“ in Venezuela: Maduro wird zum Gespött in den sozialen Netzwerken

el-burro-maduro

Datum: 14. Februar 2015
Uhrzeit: 16:14 Uhr
Ressorts: Leserberichte
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Vinicius Love, Caracas (Leser)
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Angesichts der katastrophalen wirtschaftlichen Lage in Venezuela spricht Präsident Maduro fast wöchentlich von vereitelten Umsturzplänen und Attentatsversuchen auf ihn. Diesmal sollte der Regierungspalast in Caracas sogar mit einem leichten Kampfflugzeug vom Typ „Tucano“ angegriffen werden, in der Vergangenheit drohte die Gefahr noch von 18 US-Kampfflugzeugen, die laut dem früheren Vizepräsident José Vicente Rangel von der Opposition gekauft und „spätestens im November geliefert und auf einer Basis der US-Luftwaffe in Kolumbien stationiert werden“. Präsident Maduro ist zur Witzfigur geworden, auf den sozialen Netzwerken „Facebook“ und „Twitter“ macht sich halb Lateinamerika über den Ex-Busfahrer lustig.

Zahlreiche User wiesen darauf hin, dass es in Venezuela keine „Tucanos“ gebe und wohl niemand so dumm sein könne, für einen Angriff auf den Miraflores eine Embraer EMB 314 zu benutzen. Einig waren sich fast alle Nutzer: Maduro will von den wirtschaftlichen und politischen Problemen im Land ablenken – ein offensichtlich gescheiterter Versuch.

Anzeige
wandere aus, solange es noch geht

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

Berichte, Reportagen und Kommentare zu aktuellen Themen – verfasst von Lesern von agência latinapress. Schicken auch Sie Ihre Erfahrungen, Erlebnisse oder Ansichten an redaktion@latina-press.com

© 2009 - 2016 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Gast.

    Alles Lästermäuler man o man.
    Der einzige President der mit Vögeln spricht hat doch was?
    Der hat gewiss 10.Geschwister weil einer Alleine nicht so dämlich sein kann.

  2. 2
    christoph bollinger

    Ha, mal wieder die Geistesgrößen aus dem venezolanischen Irrenhaus.
    Möge der Herr ein Einsehen haben und das Grauen bald beenden.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!