<script>

Petrobras: Beispiellose Technologie zur Herstellung von Biodiesel aus Mikroalgen

petrobras

In den letzten Wochen und Monaten wurden bereits Tests für Biodiesel durchgeführt (Foto: Archiv)
Datum: 14. Februar 2018
Uhrzeit: 18:03 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens staatliche Ölgesellschaft Petrobras entwickelt eine bahnbrechende Technologie zur Herstellung von Biodiesel aus Mikroalgen. Dies ist eine Alternative zu Kraftstoffen auf Erdölbasis, die in Fahrzeugen mit Dieselmotoren verwendet werden könnte. Hergestellt aus erneuerbaren Quellen (einschließlich Sojaöl, tierischem Fett/Talg und Baumwollsamenöl) emittiert der neue Biokraftstoff weniger Schadstoffe als Diesel. Im Fall von Mikroalgen wird eine Biomasse produziert. Diese dient zur Gewinnung des Öls, welches Rohmaterial für die Biokraftstoffproduktion sein wird.

Laut Juliana Vaz, Leiterin für Biotechnologie im Petrobras Forschungszentrum (Cenpes), wird das Pionierprojekt zum Aufbau einer nachhaltigeren Zukunft beitragen. „Es ist ein bahnbrechendes Projekt, das bald allen zur Verfügung stehen wird“. In den letzten Wochen und Monaten wurden bereits Tests für Biodiesel durchgeführt, der im Labor unter den Standards der Nationalen Agentur für Erdöl, Erdgas und Biokraftstoffe (ANP) hergestellt wurde. Laut Vaz waren die ersten Ergebnisse vielversprechend.

Der Hauptvorteil von Mikroalgen ist die Tatsache, dass sie keine Saisonalität haben (Erntezeiten) und dass sie für ihre Produktion nicht von bestimmten Bedingungen – wie zum Beispiel dem Boden – abhängig sind. Gegenwärtig wird der Produktionsprozess in einem etwas größeren Maßstab in der Stadt Extremoz im Bundesstaat Rio Grande do Norte mit Unterstützung der Föderalen Universität von Rio Grande do Norte (UFRN) getestet.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!