Brasilien: Oberstes Gericht billigt umstrittenes Forstgesetz

amazonas

Ohne Rücksicht auf Verluste: Holzmafia plündert den Regenwald (Foto: Greenpeace/Marizilda Cruppe)
Datum: 01. März 2018
Uhrzeit: 05:34 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Brasiliens Oberster Gerichtshof hat wichtige Gesetzesänderungen zum Schutz des Amazonas-Regenwaldes bestätigt und Umweltschützern damit einen Schlag versetzt. Die Revision des Gesetzes von 2012 beinhaltet ein Amnestieprogramm, das Strafen für Landbesitzer abschafft, die in der Vergangenheit illegal Bäume gefällt haben. Umweltschützer prangern an, dass damit die illegale Abholzung des größten Regenwaldes der Welt legalisiert wird.

Der Amazonas-Regenwald ist der größte tropische Regenwald der Welt und beheimatet Pflanzen- und Tierarten, die noch immer von Wissenschaftlern entdeckt werden. Millionen Quadratkilometer befinden sich innerhalb Brasiliens, wo die Grundbesitzer nach den Gesetzen von 1965 einen Teil ihres Geländes bewaldet halten müssen. Dieser Prozentsatz reicht von 20% in einigen Teilen des Landes bis zu 80% im Amazonasgebiet. Die Änderungen werden die Menge des Landes, das wiederhergestellt werden soll, um 112.000 Quadratmeilen (290.000 Quadratkilometer) reduzieren – eine Fläche von der Größe Italiens.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!