Tourismus Kuba: „Carnival Cruise Line“ mit noch mehr Havanna-Anläufen

kuba

Mit 26 Schiffen und jährlich rund 5 Mio. Passagieren ist Carnival Cruise Line eine der zwei größten Kreuzfahrt-Reedereien weltweit (Foto: Carnival)
Datum: 16. Mai 2018
Uhrzeit: 18:07 Uhr
Ressorts: Kuba, Welt & Reisen
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Carnival Cruise Line baut das Kreuzfahrtangebot in Richtung Kuba erneut aus. So werden zusätzlich zur Carnival Sensation und der Carnival Paradise während der Saison 2019/20 drei weitere Schiffe der Carnival-Flotte insgesamt 23 Mal die Karibikinsel ansteuern. Dabei ist neben der Carnival Triumph (ab Fort Lauderdale) und der Carnival Victory (ab Miami) die 3.000 Passagieren Platz bietenden Carnival Sunshine (ab Charleston) das bislang größte Kreuzfahrtschiff, das je Havanna angelaufen hat.

Gebucht werden können drei- bis fünftägige Karibik-Kreuzfahrten, in deren Verlauf die kubanische Metropole das eindeutige Highlight des Routenplanes darstellt. Entsprechend lange fällt auch der Zwischenstopp dort aus. Er reicht je nach Kreuzfahrt von einem Tages- bis zum Übernachtaufenthalt. Dass die Reisen zudem von vier verschiedenen Ausgangshäfen im Südosten der USA (3 x Florida, 1 x South Carolina) erhöht die Variabilität des Kuba-Angebotes.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Miguel

    Hier sieht man eindeutig wie egal den Menschen die leidende Bevölkerung ist. Während die Staaten Sanktionen erheben, bringt der Tourismus Geld in die Kassen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!