Fiat Chrysler investiert 3,7 Milliarden US-Dollar

jeep

Rund 90 Prozent der Gelder für Lateinamerika fließen nach Brasilien und werden für eine Erneuerung der Fiat-Linie verwendet, die sich auf Nutzfahrzeuge konzentriert und die Anzahl der in dem Land verkauften Jeep-Modelle erhöhen wird (Foto: .fcagroup)
Datum: 26. Juni 2018
Uhrzeit: 10:26 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Automobilhersteller Fiat Chrysler wird nach eigenen Angaben bis zum Jahr 2022 rund 3,7 Milliarden US-Dollar in Lateinamerika investieren. Die Fiat Chrysler Automobiles N.V. (FCA) ist ein Konzern mit rechtlichem Sitz in Amsterdam und operativer Hauptzentrale in London. Das Unternehmen wurde infolge der kompletten Übernahme von Chrysler durch Fiat im Januar 2014 gegründet.

Der Präsident der Gesellschaft für Lateinamerika (Antonio Filosa) erwartet, den Umsatz in der Region von 700.000 Fahrzeugen in diesem Jahr auf 1 Million im Jahr 2022 zu erhöhen. Der ehrgeizige Plan wird sich auf die Marken Fiat, Jeep und RAM konzentrieren und erfolgt zu einer Zeit, in der Konkurrenten wie General Motors, PSA, Honda und Toyota ihre Produktlinien in Brasilien, dem größten Markt in der Region, erneuern.

Der Vorstand teilte mit, dass die FCA in Lateinamerika jährlich 1,25 Millionen Fahrzeuge produzieren kann, von denen etwa eine Million in Brasilien hergestellt wird. Dort besitzt das Unternehmen zwei Fahrzeugfabriken – eine in Betim (MG) und eine andere in Goiana (PE).

Die Summe, die in Lateinamerika bis 2022 investiert wird, ist Teil eines globalen Pakets von 52,451 Milliarden US-Dollar. Rund 90 Prozent der Gelder für Lateinamerika fließen nach Brasilien und werden für eine Erneuerung der Fiat-Linie verwendet, die sich auf Nutzfahrzeuge konzentriert und die Anzahl der in dem Land verkauften Jeep-Modelle erhöhen wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!