Liste der gefährdeten Welterbestätten: UNESCO streicht Belize-Barrier-Riff

belize

Das Belize-Barrier-Riff in der Karibik ist weltweit das zweitgrößte Riffsystem (Foto: belize.gov)
Datum: 29. Juni 2018
Uhrzeit: 11:53 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die UNESCO hat das Belize Barrier Reef nach neun Jahren von der Liste der gefährdeten Welterbestätten gestrichen. Nach Angaben der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation hat die Regierung des zentralamerikanischen Landes „visionäre“ Schritte unternommen, um das längste Barriereriff in der nördlichen Hemisphäre zu erhalten. Das Riff wurde 1996 in die Liste der Welterbestätten aufgenommen und 2009, nachdem die Regierung von Belize die Ölförderung in nahegelegenen Gewässern ermöglicht hatte, als gefährdet eingestuft.

Das Belize-Barrier-Riff in der Karibik ist weltweit das zweitgrößte Riffsystem – nach dem australischen Great Barrier Reef. Es zieht sich von der Halbinsel Yucatán an Belize (vormals Britisch Honduras) und den Islas de la Bahía vorbei bis zum Osten der honduranischen Nordküste. Es ist die Heimat vieler bedrohter Arten, darunter Meeresschildkröten, Seekühe und das amerikanische Meereskrokodil.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!