Venezuela: Mehr als 6.000 Morde in den ersten sechs Monaten des Jahres

tot

Der gewalttätigste Bundesstaat ist Aragua mit einer Mordrate von 32 pro 100.000 Einwohner (Foto: Archiv/Grafik: OVS)
Datum: 23. Juli 2018
Uhrzeit: 19:57 Uhr
Ressorts: Panorama, Venezuela
Leserecho: 5 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Vom 1. Januar bis zum 15. Juli dieses Jahres wurden im südamerikanischen Land Venezuela 6.363 Personen ermordet (20 Tötungsdelikte pro 100.000 Einwohner). Dies gab die venezolanischen Beobachtungsstelle für Sicherheit (Observatorio Venezolano de Seguridad/OVS) in ihrem aktuellen Bericht bekannt. Die gesammelten Daten zeigen einen Abwärtstrend gegenüber dem Vorjahr. Die OVS hat jedoch darauf hingewiesen, dass die Verringerung zum großen Teil auf die massive Flüchtlingswelle zurückzuführen ist.

Der gewalttätigste Bundesstaat ist Aragua mit einer Mordrate von 32 pro 100.000 Einwohner. Dahinter folgen Monagas (29), Miranda (28) und Bolívar (27). Die Region mit den meisten Morden ist jedoch Miranda mit 927 Toten. Aragua registrierte 297, Zulia 569 und Carabobo 542.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Mark

    tja was soll man dazu sagen, Venezuela halt, so wie schon seit Jahrzenten!

  2. 2
    Peter Hager

    Das ist wirklich ein gewaltiger Rückgang an Morden! Da stellt sich die Frage, sind so viele Mörder ausgewandert oder so viele potentielle Opfer?

    • 2.1
      MRO

      Die sinkende Mordrate ist auf die Flüchtlingswelle zurückzuführen. Das heisst, es sind überdurchschnittlich viele Mörder ausgewandert. Einer hat ja vor kurzen in Mexiko einen Taxifahrer erstochen.

  3. 3
    Mango

    Hier haben sie nur vorweg auf der Tabelle drei Nullen gestrichen. Da wo ich mich aufhalte, sind 12 Morde angegeben. Habe jedoch hier im Umkreis von 300 Meter innerhalb von 2 Monaten mindestens 9 Morde miterlebt.

    • 3.1
      Peter Hager

      Dieses Aussage würde Sie in jedem Krimi zum Hauptverdächtigen machen!

      Scherz beiseite! Sie haben schon recht; die Zahlen überzeugen nicht. Das geht schon mit den Einwohnerzahlen los. Die sind in allen Bundesstaaten, die ich einigermassen kenne, viel zu niedrig angesetzt.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!