Verkauf von venezolanischem Rohöl an die USA rückläufig

pd

Im Jahr 2012 lag der Nettogewinn der PDVSA noch bei 4,.215 Milliarden US-Dollar (Foto: Archiv)
Datum: 11. August 2018
Uhrzeit: 09:44 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanischen Ölexporte in die USA sind im Monat Juli auf 494.400 Barrel pro Tag (bpd) gefallen. Nachdem die Lieferungen in den letzten drei Monaten gestiegen waren wird für den Rückgang die Beschlagnahme von Vermögenswerten der staatlichen Ölgesellschaft PDVSA verantwortlich gemacht. Das Volumen im Juli war zwölf Prozent niedriger als im Vormonat und lag 22,5 Prozent unter dem gleichen Monat des Vorjahres.

Der US-Ölkonzern ConocoPhillips hat im Mai mit der Beschlagnahme ausländischer Vermögenswerte der PDVSA begonnen. Damit treibt der Konzern zwei Milliarden US-Dollar ein, die ihm in einem Schiedsverfahren zugesprochen wurden. Die rechtlichen Schritte haben der PDVSA den Zugang zu den meisten ihrer Terminals in der Karibik verwehrt, was die ohnehin schrumpfenden Exporte des Unternehmens zusätzlich einschränkt.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    thor

    haben die wirklich geglaubt, das die Verstaatlichungen ohne Antwort bleibt? Die Mühlen der Justiz mahlen langsam, aber sie mahlen…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!