16 Millionen Brasilianer leben ohne Zähne

zahnarzt

Der Verlust von Zähnen verhindert einen gesunden und aktiven Lebensstil (Foto: AgenciaBrasil)
Datum: 17. August 2018
Uhrzeit: 13:06 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Der Verlust von Zähnen ist der zweitwichtigste Faktor, der die Lebensqualität von Menschen zwischen 45 und 70 Jahren am meisten beeinträchtigt. Dies geht aus einer aktuellen Studie mit Forschungsdaten von 600 Lateinamerikanern, darunter 151 Brasilianer, hervor. Die wissenschaftliche Untersuchung hinsichtlich der Wahrnehmungen von Zahnverlust und Selbstvertrauen (Percepções Latino-americanas sobre Perda de Dentes e Autoconfiança) von Edelman Insights weist außerdem darauf hin, dass bei 32 Prozent der Befragten der Verlust von Zähnen einen gesunden und aktiven Lebensstil verhindert.

Laut der Studie verwenden in Brasilien 39 Millionen Menschen Zahnprothesen, wobei jeder Fünfte zwischen 25 und 44 Jahre alt ist. Die Umfrage zeigt auch, dass 16 Millionen Brasilianer ohne Zähne leben und 41,5 Prozent der Menschen über 60 hat die Zähne bereits komplett verloren. 52 Prozent der Befragten gaben an, dass Zahnverlust ihr äußeres Erscheinungsbild (Gesicht) schlechter aussehen lässt und 43 Prozent sind der Meinung, dass der Verlust der Zähne bei Dates oder Flirten hinderlich ist. In Bezug auf Selbstwertgefühl und Sprache gaben 38 Prozent der Befragten an, dass sie sich unsicherer fühlen und Partys oder soziale Veranstaltungen meiden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!