Präsidentschaftswahlen Brasilien: Inhaftierter Lula da Silva führt Umfragen an

lula

Gegen Lula laufen weitere Ermittlungen (Foto: Archiv)
Datum: 21. August 2018
Uhrzeit: 10:02 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Obwohl der ehemalige brasilianische Präsident Luiz Inácio Lula da Silva wegen Korruption und Geldwäsche rechtskräftig zu zwölf Jahren Haft verurteilt wurde und seine Strafe im Gefängnis absitzt, gilt er weiterhin als Favorit für die im Oktober stattfindenden Präsidentschaftswahlen. Allerdings ist davon auszugehen, dass das Oberste Wahlgericht eine Kandidatur von Lula nicht zulassen wird. Die Minister/Richter haben eine Frist bis zum 17. September, um eine offizielle Entscheidung zu fällen.

Laut einer vom Ministerium für die Entwicklung der Landwirtschaft (MDA) in Auftrag gegebene und am Montag (20.) veröffentlichten Umfrage führt Lula die Wahlabsichten der stimmberechtigten Brasilianer mit 37,3% an. Dahinter folgen der Rechtspopulist Jair Bolsonaro (18,3%), die Ökologen Marina Silva (5,6%), der Sozialdemokrat Geraldo Alckmin (4,9%), der aus einer portugiesischen Einwandererfamilie stammende Ciro Gomes (4,1%) und der Liberale Alvaro Dias (2,7%).

Die anderen sieben Kandidaten, die für die Wahlen am 7. Oktober registriert sind, wurden ebenfalls berücksichtigt – keiner von ihnen erreichte 1%.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Thor

    wie beschränkt muss denn ein Volk sein, nochmal die gleiche Misere zu wählen… Wenn Lula nochmals an die Macht kommt, dann wird das Land im Stile Venezuelas zugrunde gehen!

  2. 2
    Caratinga

    Hier muss ich @Thor zu stimmen, Brasilien war 2016 Pleite, die Inflation >15%, Menschenmassen ohne Arbeit, eine Regierung ohne Plan und System, jede menge Fehlentscheidungen, alle Wissen das auch Lula korrupt ist, und wollen das kleinere Übel wählen, kann man nicht verstehen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!