Peru Gastland auf der „Basler Wein- und Feinmesse“

wein

Ab dem 1. November präsentiert das diesjährige Gastland Peru seine kulinarische und kulturelle Vielfalt an der Basler Feinmesse (Foto: MCH Messe Schweiz (Basel) AG)
Datum: 25. Oktober 2018
Uhrzeit: 14:42 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die letzten Oktober- und ersten Novembertage stehen in der Region Basel ganz im Zeichen des Genusses. Ab dem 27. Oktober bietet die Basler Weinmesse mit Führungen, Weinseminaren und rund 3.500 Weinen, die zur Degustation bereitstehen, alles für den perfekten Weingenuss. Ab dem 1. November präsentiert das diesjährige Gastland Peru seine kulinarische und kulturelle Vielfalt an der Basler Feinmesse. Am «Treffpunkt Biergenuss» und in der «Welt der Spirituosen» bilden Bierspezialitäten und edle Spirituosen einen sensorischen Kontrast zum Wein.

Weinliebhabern werden in diesem Jahr erstmals geführte Rundgänge in deutscher und englischer Sprache durch die Basler Weinmesse angeboten. Spitzen-Rotweine aus einer der bekanntesten Weinregionen der iberischen Halbinsel können beim Gastauftritt der Ribera del Duero (Spanien) degustiert werden. Tägliche Weinseminare laden dazu ein, die vielschichtigen Weine der Region unter fachkundiger Anleitung kennenzulernen. Weitere Einblicke in eine in Mitteleuropa noch recht unbekannte Weinregion geben acht kroatische Weingüter, die vom 2. bis 4. November das Weinspektrum bereichern. Abgerundet wird das Bouquet der Aromen durch rund 3’500 Weine, die bei Weinhändlern und Winzern darauf warten, entdeckt zu werden.

Fiesta Peru – Fest der Sinne an der Basler Feinmesse

Ab dem 1. November erweitert die Basler Feinmesse mit dem diesjährigen Gastland Peru das Genussspektrum. Peru verfügt aufgrund seiner Geographie und unterschiedlichen Klimazonen über eine unglaubliche Diversität an heimischen Lebensmitteln. Diese Vielfalt findet sich auch in der peruanischen Küche wieder. Nicht ohne Grund wurde Peru bereits zum sechsten Mal in Folge bei den «World Travel Awards» als «Bestes kulinarisches Reiseziel» gekürt. Der Gastauftritt lockt mit kulinarischen Highlights, wie dem Nationalgericht «Ceviche», auch als Sushi der Anden bezeichnet, einem Kulturprogramm und vielen weiteren kulinarischen Leckerbissen.

Living – Wo Genuss und Stil verschmelzen

Der neu gestaltete Bereich «Living» vollzieht die Synthese von Genuss und Stil auf den zwei Themeninseln «Kochen und Genuss» sowie «Wohnen und Wellness». So warten in der Küche, dem sozialen Mittelpunkt vieler Haushalte, Live-Kochshows und Degustationen auf alle Gourmets. Die Themeninsel «Wohnen und Wellness» liefert die Inspiration für ein stilvolles Ambiente in den eigenen vier Wänden.

«Treffpunkt Biergenuss» und «Welt der Spirituosen»

Alle Craft-Bier-Fans und solche, die es noch werden wollen, kommen am «Treffpunkt Biergenuss» auf ihre Kosten. Zehn kreative Brauereien aus der gesamten Schweiz rücken die zahlreichen Facetten der Bierkultur in den Fokus. Attraktiv präsentiert sich auch die «Welt der Spirituosen». Hier dreht sich alles um Hochprozentiges: Abseits ausgetretener Pfade wollen Whiskys, Wodkas, Gins und Co. aus innovativen Destillerien aus der Schweiz und Deutschland entdeckt werden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2018 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!