Bundeskanzlerin Merkel gratuliert dem gewählten Präsidenten von Brasilien

bolsonaro

Jair Messias Bolsonaro ist infolge seines klaren Wahlsiegs im Oktober 2018 der designierte Staatspräsident Brasiliens (Foto: Bolsonaro)
Datum: 01. November 2018
Uhrzeit: 14:40 Uhr
Leserecho: 3 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In Lateinamerika setzt sich der Rechtsruck fort. Brasilien, die größte Volkswirtschaft der Region, wird künftig von dem Rechtsextremen Jair Messias Bolsonaro regiert. Er setzte sich klar und deutlich in der Stichwahl gegen Fernando Haddad von der linken Arbeiterpartei durch. Bundeskanzlerin Merkel hat dem gewählten Präsidenten der Föderativen Republik Brasilien, Herrn Jair Messias Bolsonaro, zu dessen Erfolg gratuliert:

Sehr geehrter Herr Bolsonaro,

zu Ihrer Wahl zum Präsidenten der Föderativen Republik Brasilien sende ich Ihnen meine Glückwünsche.

Unsere beiden Länder sind seit langem durch freundschaftliche Beziehungen und gemeinsame Interessen verbunden. Ich hoffe, dass Deutschland und Brasilien diese besonderen Beziehungen auf der Basis gemeinsamer demokratischer und rechtsstaatlicher Wertvorstellungen weiter ausbauen können. Wir sollten die globalen Herausforderungen in einer engen und vertrauensvollen multilateralen Zusammenarbeit angehen.

Für die Bewältigung Ihrer Aufgaben wünsche ich Ihnen eine sichere Hand, viel Kraft und Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

Angela Merkel
Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Mark

    Was für eine verlogene Bundeskanzlerin Merkel, in DE mit allen Mittel die AfD bekämpfen und den Rechtsextremen Bolsonaro die besten Glückwünsche senden, das muß man ersmal bringen!!

    • 1.1
      caratinga

      Ich kann Frau Merkel auch nicht mehr sehen, alles aussitzen, erledigt sich von alleine.
      Diese Glückwünsche sind Anstand und normal.

  2. 2
    Der Bettler

    die afd ist ein rechtsextremistischer haufen und gegört weg.mich wundert ja,daß sie nicht schon arische rassenreinheit fordern. bolsonaro ist zwar nicht das a und o als präsident,aber gegenüber der linken vorgängerpräsidenten,das kleinere übel.mal abwarten was der hier in der region bringt.mehr korruptheit geht nur mehr in venezuela,aber da wird dagegen nichts unternommen.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!