Lava Jato: Ex-Präsident Lula wegen Geldwäsche in Äquatorialguinea denunziert

lula

Der Fall ist einer von fünf laufenden Prozesse, die gegen den bereits zu zwölf Jahren Haft verurteilten Ex-Präsident Lula da Silva durchgeführt werden (Foto: Archiv)
Datum: 26. November 2018
Uhrzeit: 16:25 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

In Brasilien hat die Sonderermittlungsgruppe „Lava Jato“ in São Paulo den ehemaligen Präsidenten Luiz Inacio Lula da Silva (PT) wegen Geldwäsche denunziert. Laut einem Sprecher der „Força Tarefa da Operação Lava Jato“ hat Lula eine Million Reais erhalten, um Gespräche zwischen der Diktatur Äquatorialguineas und der brasilianischen Gruppe „ARG“ zu vermitteln (1 US-Dollar entspricht 3,88 Reais). Diese hatte dann Ausschreibungen für den Bau von Straßen „gewonnen“. Lula, der bereits eine zwölfjährige Haftstrafe wegen Korruption und Geldwäsche verbüßt, wird in den nächsten Wochen erneut angeklagt.

Nach Angaben des Bundesministeriums für öffentliche Angelegenheiten hat Lula von September 2011 bis Juni 2012 den Betrag, getarnt als Spende an das Lula-Institut, erhalten. Das Ministerium bestätigte, dass die Transaktion anhand von E-Mails eindeutig nachgewiesen wurde. Die Daten konnten auf den Computern des Lula-Instituts ermittelt werden, die im März 2016 in der Operation „Aletheia“ (24. Phase der Operation „Lava Jato de Curitiba“) beschlagnahmt und inzwischen vollständig ausgewertet wurden.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2020 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    caratinga

    LETIZIA hat bestimmt das Geld eingesteckt und er Weiss von nichts ???

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!