Venezuela: Bulgarien blockiert Millionen-Transfer

petrovietnam

Die Petróleos de Venezuela S. A. ist die größte Erdölgesellschaft Lateinamerikas und Venezuelas größter Exporteur (Foto: Archiv
Datum: 13. Februar 2019
Uhrzeit: 17:09 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Auf Ersuchen der Vereinigten Staaten hat Bulgarien eine Überweisung der venezolanischen Ölgesellschaft PDVSA (Petróleos de Venezuela S.A) über mehrere Millionen Euro blockiert. Nach Angaben der bulgarischen Generalstaatsanwaltschaft verstößt der geplante Transfer gegen die von den USA verhängten Sanktionen. Die bulgarische Regierung hat damit ein Konto neutralisiert, das bei einer bulgarischen Bank eröffnet wurde. Von dort sollten Gelder des venezolanischen Unternehmens PDVSA in andere Länder verschoben werden. „Es geht um Millionen von Euros , so der Direktor der bulgarischen Nationalen Sicherheitsagentur Dimitar Gueorguiev am Mittwoch (13.) auf einer Pressekonferenz in Sofia.

Bulgarien war von den Vereinigten Staaten gewarnt worden und überprüft laut Generalstaatsanwalt Sotir Tsatsarov „sein gesamtes Bankensystem, um zu erfahren, ob andere Überweisungen aus Venezuela eingegangen sind und ob Beträge ins Ausland transferiert wurden“. Das Ziel „ist es sicherzustellen, dass der Reichtum des venezolanischen Volkes nicht gestohlen wird“, so der US-Botschafter in Bulgarien, Eric Rubin.

Das verdächtige Konto war von einem bulgarischen binationalen Anwalt eröffnet worden, der wegen Geldwäsche strafrechtlich verfolgt werden könnte und sich zurzeit jedoch nicht in Bulgarien aufhält. Die Mittel, die durch Bulgarien flossen, wurden offiziell als Finanzierung „sportlicher Aktivitäten oder zum Kauf von Lebensmitteln“ deklariert, was Washington in Frage stellt. Carlos Paparoni, Vorsitzender der Kommission des Finanzausschusses der vom Volk gewählten venezolanischen Nationalversammlung gab auf seinem Twitter-Account bekannt, dass die PDVSA öffentliche Gelder über Bulgarien umleiten wollte.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Hombre

    Das da noch mal Popkornstimmung aufkommen würde, man glaubt es kaum…

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!