Venezuela: Regime verweigert EU-Abgeordneten die Einreise

venezuela

Im südamerikanischen Land Venezuela wartet die notleidende Bevölkerung auf dringend benötigte Lebensmittel, Medikamente und Hygieneartikel (Foto: Archiv)
Datum: 18. Februar 2019
Uhrzeit: 05:15 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Das venezolanische Regime hat am Sonntagnachmittag (17.) Ortszeit einer Gruppe von EU-Abgeordneten die Einreise verweigert und ihnen „konspirative Motive“ vorgeworfen. Die vier Mitglieder der christdemokratischen Europäischen Volkspartei (EVP) wollten sich nach Angaben eines Delegationsmitglieds mit Interimspräsident Juan Guaidó treffen. Der spanische EU-Parlamentarier Esteban González Pons gab bekannt, dass die Pässe bei Ankunft auf dem Flughafen von Caracas eingezogen wurden.

„Wir müssen das Land verlassen – werden ausgewiesen“, so González. Nach seinen Worten wurde kein Grund für die Ausweisung genannt“. González Pons wollte nach Einladung durch die vom Volk gewählten Nationalversammlung zusammen mit den spanischen EU-Abgeordneten José Ignacio Salafranca und Gabriel Mato Adrover, der Niederländerin Esther de Lange und dem Portugiesen Paulo Rangel einreisen.

Interimspräsident Juan Guaidó hat das politische System von Maduro als „ein isoliertes und zunehmend irrationales Regime“ bezeichnet. „Die Delegation der nach Venezuela eingeladenen Abgeordneten wird von einem isolierten und zunehmend irrationalen Regime ausgewiesen“, so Guaidó über seinen Twitter-Account. „Es ist der Usurpator, der verschwinden muss/wird“, fügte er hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil

    Eine lächerliche, bemühte Geste, welche nur all zu deutlich aufzeigt, wie unsicher und hilflos man sich im Angesicht einer gottlob immer mehr anwachsenden internationalen Kritik gegenüber sieht.
    Selbstverständlich wir man gleichwohl interventionistischen Delegation aus, z.B. Cuba, Nicaragua, China, Russland der Türkei, etc. gerne den Einlass und auch ein geeignetes Maduro- nahes Forum bieten, sich dort selbstverständlich nicht propagandistisch vor und mit entsprechend geneigten Kreisen auszulassen.
    Huahhuahhuaaaaah!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!