Venezuela: Deutsche Botschaft unterstützt notleidende Kinder

venezuela

Während des Besuchs erklärte Botschafter Daniel Kriener, dass sich Deutschland verpflichtet hat, diese Art von Initiativen voranzutreiben (Foto: Twitter/notivenezuela)
Datum: 21. Februar 2019
Uhrzeit: 10:10 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Kinder im „Sector La Vega“ von Caracas haben am Dienstag (19.) die erste von Deutschland initiierte Nahrungsmittelhilfe im Rahmen der von der Regierung des Übergangspräsidenten Juan Guaidó für Venezuela angeforderten humanitären Hilfe erhalten. Die Sozialinitiative „Alimentando la Solidaridad“ (Ernährungssolidarität) ist für die Hauptfunktionen einer kleinen Kantine westlich der Hauptstadt zuständig. Dank des Beitrags der deutschen Botschaft in Höhe von 5 Millionen Euro kann dieser Ort noch mindestens einen weiteren Monat weiter betrieben werden.

Während des Besuchs erklärte Botschafter Daniel Kriener, dass sich Deutschland verpflichtet hat, diese Art von Initiativ voranzutreiben. Demnach wird nach Wegen gesucht, wie mehr Kinder und Familien Nahrung erhalten können. Gleichzeitig bot er Interimspräsident Guaidó seine Unterstützung an und betonte, dass diese Initiative die Situation vieler notleidenden Menschen in Venezuela verbessern wird.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!