„Norwegian Airlines“: Sieben wöchentlichen Frequenzen nach Peru

norwegen

Historischer Tag für Argentinien: „Norwegian Air“ startet Inlandsflüge (Foto: Ministerio)
Datum: 20. März 2019
Uhrzeit: 17:53 Uhr
Ressorts: Peru, Welt & Reisen
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die Generaldirektion für Zivilluftfahrt (DGCA) hat der norwegischen Billigfluggesellschaft „Norwegian Air Shuttle“ sieben wöchentliche Frequenzen zwischen Spanien und Peru gewährt. Die Airline konkurriert damit mit den Fluggesellschaften „Iberia“, „Air Europa“ und „Plus Ultra“. Der kommerzielle Start dieser Flüge ist noch nicht komplett abgeschlossen, die Verbindungen zwischen den beiden Ländern wurden allerdings aufgeteilt. So wurden zehn wöchentliche Frequenzen für Iberia, sieben für die norwegische Fluggesellschaft, sieben für Air Europa und vier für Plus Ultra vergeben.

„Norwegian Air Shuttle“ bietet in Südamerika Langstreckenflüge von Buenos Aires (Argentinien) und Rio de Janeiro (Brasilien) nach London-Gatwick an und betreibt sechs nationale Strecken innerhalb Argentiniens. Für die geplanten Verbindungen nach Peru sollen Maschinen vom Typ Boeing 787 „Dreamliner“ zum Einsatz kommen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!