Interimspräsident Juan Guaidó verliert parlamentarische Immunität – Update

venezuela

Juan Guaidó ist der Interimspräsident von Venezuela (Foto: Guaidó)
Datum: 03. April 2019
Uhrzeit: 03:30 Uhr
Leserecho: 1 Kommentar
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

In Venezuela hat die regierungstreue Verfassungsgebende Versammlung einstimmig dem Antrag des Obersten Gerichts stattgegeben und Interimspräsidenten Juan Guaidó die parlamentarische Immunität entzogen und ein Strafverfahren angeordnet. Guaidó befürchtet seine Festnahme und antwortete auf den Entzug seiner Immunität durch das Parallelparlament am Dienstagabend mit der Ankündigung weiterer Proteste.

„Weder die Gewalt noch die Einschüchterung werden uns stoppen. Wenn Du (Maduro) mich festnehmen willst, mach das und übernimm die Konsequenzen“, so der 35-Jährige und rief für Samstag zu erneuten Kundgebungen gegen das Regime auf.

Update, 3. April

Die Europäische Union hat am Donnerstag den Entzug der parlamentarischen Immunität gegenüber dem Präsidenten der venezolanischen Nationalversammlung Juan Guaidó durch die illegitime Nationalversammlung kritisiert und darauf hingewiesen, dass deren Legitimität und die aktuelle Entscheidung nicht anerkennt wird. Gleichzeit wurde Caracas mit „angemessenen Maßnahmen“ gedroht. In den USA haben demokratische und republikanische Senatoren internationale Sanktionen gegen das venezolanische Regime gefordert.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil

    Einstimmig, natürlich, was sonst und das Ganze noch von der höchst illegal agierenden Claquer- Maduro ANC- Truppe.
    Hat irgend jemand etwa etwas anderes erwartet.
    Als nächstes kommt dann natürlich nachts der SEBIN und dann ab ins Helicoide, Ramo Verde oder sonst irgend eine politische „Erholungsanstalt, von malandro- Maduros, den Militärgnaden und den sonstig Abhängigen, als da vermutlich wären, Cuba, Russland, China, alle möglichen Terrororganisationen, dem örtlichen Drogenkartell „de los soles“ und div. weiteren Interessierten.
    Das Ganze wird von den hiesig ansässig, links gehalfterten Unterstützen weidlich bejubelt.
    noesfacil

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!