USA: 25.000 Kubaner halten Maduro an der Macht

maduro

Links-Diktator Maduro hält sich nur noch mit Hilfe des Militärs an der Macht (Foto: Archiv)
Datum: 17. April 2019
Uhrzeit: 15:28 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Für US-Präsident Donald Trump ist der venezolanische Links-Diktator Nicolás Maduro eine „kubanische Marionette“. Washington und mehrere Regierungen Lateinamerikas haben in der Vergangenheit bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass sich zahlreiche kubanische Militärs im südamerikanischen Land befinden. Am Dienstag (16.) teilte ein hoher US-Beamter einer kleinen Gruppe von Medienvertretern mit, dass sich der „venezolanische Diktator Nicolás Maduro mit der Hilfe von etwa 25.000 Kubanern“ an der Macht hält. Die Militärs haben sich demnach „wie ein Parasit“ in die venezolanischen Sicherheitskräfte eingenistet und werden dank der „Druckstrategie des Weißen Hauses und anderer Länder fallen“.

„Die wirkliche Macht an der Spitze des venezolanischen Regimes liegt heute in den Händen von etwa 20–25.000 Kubanern, die innerhalb der militärischen und nachrichtendienstlichen Struktur Venezuelas agieren“, so der Beamte in einem Interview mit der spanischen Nachrichten- und Bildagentur „EFE“. „Wenn die 25.000 Kubaner heute nach Kuba zurückkehrten, würde das Regime (von Maduro) fallen – sie sind wie ein Parasit“, fügte er hinzu.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    noesfacil

    [Für US-Präsident Donald Trump ist der venezolanische Links-Diktator Nicolás Maduro eine „kubanische Marionette“.]

    Ay que novedad!
    Nicht nur für den „Blondierten“ ist Maduro eine Marionette. Auch um diese Feststellung zu treffen bedurfte es nicht des „Geistesblitzes dieses Herrn, welcher vermutlich ebenfalls eine Marionette des Herrn Putin ist, bzw. zumindest von diesem nach Belieben erpresst werden kann, Müller- Investigatives hin oder her.
    noesfacil

  2. 2
    Bono

    Maduro ist doch nur ein Depp. Die Fähden zieht seine Ehefrau Cilia.

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!