Brasilien bringt neue widerstandsfähige Salatsorte auf den Markt

salat

Die Sorte BRS Mediterrânea ist ein Salat aus knackigen Blättern von hellgrüner Farbe (Foto: embrapa)
Datum: 20. April 2019
Uhrzeit: 14:54 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die brasilianischen Behörden haben die Einführung einer neuen Salatsorte angekündigt, die widerstandsfähiger gegen hohe Temperaturen ist und deren Ernte eine Woche früher beginnt als der Rest der Salatkulturen. Die Ankündigung erfolgte durch das brasilianische Forschungsinstitut „Empresa Brasileira de Pesquisa Agropecuária“ (Embrapa), das den neuen Salat namens „BRS Mediterrânea“ am 24. April auf den Markt bringen wird. Die neue Sorte wurde im Rahmen des Programms zur genetischen Verbesserung zusammen mit der Firma „Agrocinco“ entwickelt. Embrapa zufolge kann der neue Salat in allen Regionen Brasiliens und in allen Produktionssystemen angebaut werden, sei es auf offenen Feldern, Hydrokulturen oder auf geschützten Kulturen.

„Die neue Sorte ist ein Salat aus knackigen Blättern von hellgrüner Farbe, die dem von brasilianischen Verbrauchern bevorzugten Sortentyp entspricht. Er ist resistent gegen Schlauchpilz (Fusariose) und gegen Nematoden (Fadenwürmer). Das trägt dazu bei, dass weniger Pestizide zum Einsatz kommen. Dies hat einen zusätzlichen Nutzen für die Umwelt, aber auch für den Verbraucher, da die Hauptform des Verbrauchs frische Blätter sind“, so die dem Landwirtschaftsministerium unterstehende Behörde.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!