Schweiz – Brasilien: Julius Bär geht Partnerschaft ein

julius

Die Julius Bär Gruppe ist mit einem verwalteten Kundenvermögen von 382 Milliarden. Schweizer Franken per Ende 2018 einer der grössten europäischen Vermögensverwalter (Foto: .juliusbaer)
Datum: 02. Mai 2019
Uhrzeit: 16:08 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

GPS Investimentos Financeiros e Participações S.A. (‘GPS’), eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Julius Bär Gruppe AG in Zürich (Schweiz), gab am Donnerstag (2.) bekannt, dass sie einen Partnerschaftsvertrag mit Magnetis Gestora de Recursos Ltd. (‘Magnetis’), einem führenden digitalen Finanzberater in Brasilien, unterzeichnet hat. GPS wird innerhalb von zwei Jahren eine Minderheitsbeteiligung an Magnetis, die BRL 250 Millionen an AuM verwaltet, für einen nicht veröffentlichten Betrag erwerben. Diese Partnerschaftsvereinbarung unterstreicht das klare strategische Engagement von Julius Bär für eine zielgerichtete Marktabdeckung. Die Partnerschaft wird es Julius Bär ermöglichen, den wachsenden Markt aufstrebender junger, technologiebewusster Investoren in einem ihrer Kernmärkte zu erschliessen.

Mit der heutigen brasilianischen Präsenz – durch die hundertprozentigen Tochtergesellschaften GPS mit BRL 31 Mrd. (CHF 8 Mrd.) an AuM und Reliance Group mit BRL 20 Mrd. (CHF 5 Mrd.) an AuM – ist Julius Bär der grösste unabhängige lokale Vermögensverwalter. Magnetis, gegründet 2012 mit Sitz in São Paulo, ist ein voll registrierter CVM (Brasilianische Börsenaufsichtsbehörde) Investmentmanager. Sie bietet eine skalierbare Plattform für Anlageberatung und automatisierte Portfoliomanagementlösungen über eine digitale Schnittstelle und spricht damit den wachsenden Markt von aufstrebenden jungen Investoren an.

Beatriz Sanchez, Leiterin Lateinamerika und Mitglied der Geschäftsleitung, Bank Julius Bär & Co. AG, sagte: „Wir sehen in Brasilien eine grosse unterversorgte Nachfrage nach digitalen Investmentdienstleistungen, die den wachsenden Markt von jüngeren Vermögen ansprechen. Dank unserer Investition in Magnetis werden wir in der Lage sein, von diesem wachsenden Segment zu profitieren und mit einem der Pioniere auf diesem Gebiet zusammenzuarbeiten. Damit unterstreicht Julius Bär insbesondere das Engagement für den brasilianischen Markt und künftige Generationen von Kunden sowie ihre Bereitschaft, in die Entwicklung der Vermögensverwaltung zu investieren.“

Luciano Tavares, Gründer und CEO von Magnetis, sagte: „Magnetis wurde auf der Grundlage der gleichen Kernwerte wie GPS gegründet: unabhängige, kundenorientierte Anlageberatung ohne Interessenkonflikte bereitzustellen. Magnetis hat sich auf die Anwendung modernster Technologien spezialisiert, um Einzelpersonen eine qualitativ hochwertige Vermögensverwaltung zu bieten. Zusammen mit GPS und deren bewährter Investment-Expertise werden wir daran arbeiten, gemeinsam das beste digitale Erlebnis für Investoren aller Segmente zu schaffen.“

Pressemitteilung

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2021 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!