Brasilien: Zehntausende protestieren gegen Kürzungen bei den Bildungsausgaben

protest

Die Märsche markieren die ersten nationalen Proteste gegen das Management von Bolsonaro (Foto: Marcelo Camargo / Agência Brasil)
Datum: 16. Mai 2019
Uhrzeit: 01:16 Uhr
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Zehntausende Menschen haben am Mittwoch (15.) in ganz Brasilien gegen das Einfrieren der Bildungsausgaben durch die Regierung von Präsident Jair Messias Bolsonaro protestiert. Dieser bezeichnete die Demonstranten als „nützliche Idioten“. Der brasilianische Studentenverband „União Nacional dos Estudantes“ (UNE) hatte zu Protesten auf nationaler Ebene aufgerufen, nachdem das Bildungsministerium aufgrund der prekären Haushaltslage der Exekutive angekündigt hatte, fast ein Viertel der nichtobligatorischen Ausgaben einfrieren zu wollen.

„Sie sind nützliche Idioten, die als Manövriermasse einer kleinen intelligenten Minderheit verwendet werden, die den Kern vieler bundesstaatlicher Universitäten in Brasilien bildet“, gab Präsident Bolsonaro in Dallas (USA) bekannt. “ Was zählt ist zu zeigen, dass die Zivilgesellschaft gegen diese Kürzungen organisiert ist“, erklärte Rodrigo Tonieto, Sprecher der Studenten in São Paulo. „Gemeinsam werden wir der Regierung von Bolsonaro Nein sagen, um dem Chaos, das diese Regierung produziert, zu begegnen“ fügte er hinzu.

Die Märsche markieren die ersten nationalen Proteste gegen das Management von Bolsonaro, dessen Zustimmungsraten aufgrund der schwachen Konjunktur, der Zunahme der Arbeitslosigkeit, einer unregierbaren Koalition im Kongress und der Kämpfe in seinem Kabinett sinken.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Achtung: Ich erkläre mich damit einverstanden, dass alle eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten