Rekord: Siebte Fußballweltmeisterschaft für Brasilianerin „Formiga“

brasil

Die "Seleção Feminina" bereitet sich in Portugal auf das Turnier vor Créditos: Lucas Figueiredo/CBF
Datum: 17. Mai 2019
Uhrzeit: 15:57 Uhr
Ressorts: Brasilien, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Portugiesisch (Brasilianisch)

Die Brasilianerin Miraildes Maciel Mota wird bei der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Frankreich einen Rekord aufstellen. Es wird die siebte WM-Teilnahme der 41-Jährigen „Formiga“ (Ameise), die Mittelfeldspieler war eigentlich bereits zurückgetreten. Der Star von Paris St. Germain hatte sich den bisherigen Rekord von sechs Weltmeisterschaften mit der Japanerin Homare Sawa geteilt.

Sollte die Nominierte in Frankreich auch zum Einsatz kommen, wird sie auch die Älteste sein, die bei einer Frauenfußball-Weltmeisterschaft gespielt hat. Die 1978 in Salvador geborene Kickerin ist bereits die erste südamerikanische Spielerin mit mehr als 100 Länderspielen und südamerikanische Rekordnationalspielerin. Sie ist die einzige Spielerin, die an allen bisher ausgetragenen Fußballturnieren der Frauen bei Olympischen Spielen teilgenommen und dabei die meisten Spiele bestritten hat.

Die Endrunde der 8. Frauenfußball-Weltmeisterschaft findet 2019 vom 7 Juni bis 7. Juli in Frankreich statt. 24 Mannschaften, darunter die Auswahl des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), spielen um den Titel.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Leider kein Kommentar vorhanden!

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!