Das Warten ist vorbei: Katar und Ecuador eröffnen die Fußballweltmeisterschaft

katar

Für "La Tri" ist es die vierte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft (Foto: Federación Ecuatoriana de Fútbol)
Datum: 20. November 2022
Uhrzeit: 07:37 Uhr
Ressorts: Ecuador, Sport
Leserecho: 0 Kommentare
Autor: Redaktion
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Endlich ist der in ganz Südamerika erwartete Tag gekommen! Katar und Ecuador bestreiten am Sonntag (20.) um 13:00 Uhr (Brasília) das Eröffnungsspiel der 22. Auflage der Fußballweltmeisterschaft. Das Spiel der Gruppe A wird im Al-Bayt-Stadion in Al Khor ausgetragen. Als einziges Debütanten-Team bei dieser Weltmeisterschaft geht Katar mit einem klaren Ziel in seine erste Weltmeisterschaft: Es soll nicht nach Südafrika 2010 das zweite Gastgeberland sein, das in der Gruppenphase ausscheidet. Dafür ist ein positives Ergebnis im Eröffnungsspiel entscheidend, die Niederlande und der Senegal sind die Favoriten auf die ersten Plätze in der Gruppe. Nach seiner Abwesenheit bei der Weltmeisterschaft in Russland 2018 wird Ecuador zum ersten Mal ein Eröffnungsspiel bestreiten. Aber die Stimmung ist nicht feierlich. Nach dem vierten Platz in der Südamerika-Qualifikation wissen die Ecuadorianer, dass sie das theoretisch schwächste Team der Gruppe schlagen müssen, um eine Chance auf die Qualifikation zu haben.

Katars spanischer Trainer Félix Sánchez setzt auf Teamwork. Das liegt daran, dass die Hälfte seines 26-köpfigen Kaders bei demselben Verein, Al-Sadd, spielt. Katar und Saudi-Arabien sind die einzigen Mannschaften, bei denen alle Spieler im eigenen Land spielen. Die größten Hoffnungen der Kataris sind Flügelspieler Akram Afif und Almoez Ali. In den sechs Freundschaftsspielen, die Katar in diesem Jahr bestritten hat, gab es Siege gegen Bulgarien und Honduras, Unentschieden gegen Slowenien, Jamaika und Chile sowie eine Niederlage gegen Kanada.

Wahrscheinliche Aufstellung: Al-Sheeb; Al-Rawi, Salman und Abdelkarim Hassan; Pedro Miguel, Hatim, Boudiaf und Homan Ahmed; Almoez Ali, Akram Afif und Al-Haydos.

Ecuador – Trainer: Gustavo Alfaro

Für „La Tri“ ist es die vierte Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. In den drei vorangegangenen Turnieren erreichten sie nur 2006 das Achtelfinale, als sie gegen England ausschieden. Ecuador nahm bereits an den Turnieren 2002 und 2014 teil. Übrigens ist dies die jüngste Gruppe, die Ecuador bei einer Weltmeisterschaft hat, mit einem Durchschnittsalter von 25,5 Jahren. Torhüter Domínguez, der sich mit Hernán Galindez um die Startelf bewirbt, Stürmer Enner Valencia und Mittelfeldspieler Carlos Gruezo sind die einzigen Überbleibsel des Kaders von 2014.

Wahrscheinliche Aufstellung: Alexander Domínguez (Hernán Galíndez); Angelo Preciado, Felix Torres, Piero Hincapié und Pervis Estupiñán; Carlos Gruezo, Cifuentes und Moisés Caicedo; Gonzalo Plata und Romario Ibarra; Enner Valencia.

Schiedsrichter: Daniele Orsato (Italien)
Schiedsrichterassistent 1: Ciro Carbone (Italien)
Schiedsrichterassistent 2: Alessandro Giallatini (Italien)
Vierter Offizieller: Istvan Kovacs (Rumänien)

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2022 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.

Für diese News wurde noch kein Kommentar abgegeben!

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass meine eingegebenen Daten und meine IP-Adresse nur zum Zweck der Spamvermeidung durch das Programm Akismet in den USA überprüft und gespeichert werden. Weitere Informationen zu Akismet und Widerrufsmöglichkeiten.