Restrukturierung der Staatsverschuldung Venezuelas

venezuela

Interimspräsident Juan Guaidó hat in den letzten Wochen verschiedene Initiativen ergriffen, um das nationale Vermögen vor einer Plünderung durch das kriminelle Regime von Nicolás Maduro zu schützen (Foto: Guaidó)
Datum: 20. Mai 2019
Uhrzeit: 17:19 Uhr
Leserecho: 2 Kommentare
Autor: Redaktion
Autor folgen:
Sprachkurs Spanisch (Südamerika)

Die venezolanische Opposition hat den renommierten Anwalt Lee C. Buchheit beauftragt, mit den Gläubigern über die Restrukturierung der Staatsverschuldung des südamerikanischen Landes in Höhe von mehr als 150 Milliarden US-Dollar zu verhandeln. Buchheit ist auf Staatsschulden spezialisiert und hatte bereits Griechenlands Schuldenschnitt möglich gemacht. „Lee hat ein hohes Ansehen in der Staatengemeinschaft und bei den kommerziellen Gläubigern, Kreditgebern und öffentlichen Stellen“, so Ricardo Hausmann, Oppositionsvertreter bei der Interamerikanischen Entwicklungsbank (IDB).

Nach seiner Meinung von Buchheit könnte Venezuela von einem möglichen Durchführungserlass der Vereinigten Staaten profitieren um zu verhindern, dass venezolanische Vermögenswerte unter US-amerikanischer Gerichtsbarkeit von Gläubigern beschlagnahmt werden. Dies könnte demnach eine „geordnete Lösung“ für die Staatsverschuldung ermöglichen. Interimspräsident Juan Guaidó hat in den letzten Wochen bereits verschiedene Initiativen ergriffen, um das nationale Vermögen vor einer Plünderung durch das kriminelle Regime von Nicolás Maduro zu schützen.

P.S.: Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie jetzt Fan von agência latinapress! Oder abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter und lassen sich täglich aktuell per Email informieren!

© 2009 - 2019 agência latinapress News & Media. Alle Rechte vorbehalten. Sämtliche Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Vervielfältigung und Verbreitung nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung von IAP gestattet. Namentlich gekennzeichnete Artikel und Leser- berichte geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Für Einsendungen und Rückmeldungen bitte das Kontaktformular verwenden.

Dies könnte Sie auch interessieren

Kommentarbereich

Hinweis: Dieser Kommentarbereich ist moderiert. Leser haben hier die Möglichkeit, Ihre Meinung zum entsprechenden Artikel abzugeben. Dieser Bereich ist nicht dafür gedacht, andere Personen zu beschimpfen oder zu beleidigen, seiner Wut Ausdruck zu verleihen oder ausschliesslich Links zu Videos, Sozialen Netzwerken und anderen Nachrichtenquellen zu posten. In solchen Fällen behalten wir uns das Recht vor, den Kommentar zu moderieren, zu löschen oder ggf. erst gar nicht zu veröffentlichen.
  1. 1
    Peter Hager

    Eine längst überfällige Maßnahme, die Venezuela der Freiheit deutlich näher bringen könnte.

    • 1.1
      noesfacil

      Sehr richtig!!!
      Es bleiben aber noch unzählige Wenn´s und Aber´s offen.
      Bleibt zu hoffen, dass diese Maßnahmen nicht auch wieder in´s Stocken geraten und dann irgendwo und irgendwie versanden.
      Wichtig ist der Maduro- Camarilla den „Saft“ abzudrehen, je eher und je schneller das gelingt um so besser.
      noesfacil

Diese News ist älter als 14 Tage und kann nicht mehr kommentiert werden!